superadmin

Aufstieg der 1. Mannschaft in die Oberliga NRW

Aufstieg der 1. Mannschaft in die Oberliga NRW

Falls ihr es noch nicht mitbekommen habt - unsere 1. Mannschaft (in der Saison 2019/2020 vor Abbruch des Spielbetriebs auf Platz 3 mit 18:10 Punkten in der NRW Liga 1 - der Tabellenzweite hatte 19:11 Punkte und ein Spiel mehr gespielt gehabt) ist in die Oberliga NRW aufgestiegen. Durch die sogenannte Quotientenregelung ( Anzahl Spiele : Punkte ) war die Mannschaft aufstiegsberechtigt und die Mannschaft hat sich einstimmig für den Aufstieg entschieden. Hierzu noch mal nachträglich Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für diese - mit Sicherheit - nicht leichte Aufgabe.

Posted by superadmin in Diverses
Aktueller Status Coronavirus und die Tischtennissituation

Aktueller Status Coronavirus und die Tischtennissituation

UPDATE: Mittwoch, 10.08.2020

Hall zusammen,

Mit dem Ende der Schulferien greifen neue Lockerungen, welche den Trainings- und Wettkampfbetrieb betreffen. Vor dem Hintergrund aktuell wieder steigender Infektionszahlen geht damit eine immenseVerantwortung für die Vereine/Nutzer der Bottroper Sportstätten einher.

Richtlinien
Für den Sportbetrieb gelten weiterhin die verbindlichen Regeln der Coronaschutzverordnung des Landes NRW sowie die Richtlinien des BSBB ( Bottroper Sport- und Bäderbetrieb ):

Allgemein:

Der Corona-Beauftragte (Andreas Bortz) ist maßgeblich verantwortlich für die Umsetzung der Richtlinien. (Ich werde die verbliebenden Richtlinien konsequent umsetzen!!!! )

Personenzahl und Mindestabstand:

  • Bei kontaktfreien Sport in Gruppen mit mehr als 30 Personen gilt, dass ständig der Mindestabstand von 1,5 Meter gewahrt wird.

Dokumentation:

  • Die Dokumentation, d.h. die namentliche Erfassung der Teilnehmer an den sportlichen Aktivitäten sowie der Zuschauer, ist zwingend erforderlich.

Hygiene- und Infektionsschutz:

  • Es ist eine gute Durchlüftung der Sporthallen sicherzustellen ( Fenster und Türen auf ).
  • Beim Betreten der Sporthalle muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Diese kann beim Betreten der Sporträume abgelegt werden.
  • Die Desinfektionsmöglichkeiten sind zu nutzen, insbesondere vor dem Training.
  • Die Sportstätte muss mit Ablauf der Trainingszeit verlassen sein, um Begegnungen mit anderen Nutzern zu vermeiden.
  • Stark frequentierte Bereiche ( Türklinken, Sportgeräte sind durch die Nutzer zu desinfizieren/reinigen.

Duschen und Umkleiden

  • Die Nutzung der Umkleiden und Duschen ist wieder möglich.
  • Es sind Maßnahmen zur Wahrung des Mindestabstandes ( 1,5 Meter ) zu ergreifen ( z.B. Personenbegrenzung, Nutzung von jeder zweiten Dusche ).

Wettkämpfe und Spielbetrieb:

Dazu schreibe ich gesondert. Es folgen noch Richtlinien/ Empfehlungen vom WTTV.

Trainingsgruppen TSSV Bottrop
Die bisherigen Trainingsgruppen bleiben mindestens bis zum Saisonbeginn im Kern bestehen, damit das Schutzziel gewahrt bleibt. In Abhängigkeit von der Hallengröße wird eine maximale Teilnehmerzahl, wie folgt, festgelegt, die nicht überschritten werden darf.

Janus-Korzcak Halle: 36
Paulschule: 24
Konradschule: 16

Das heißt, zu den bestehenden Gruppen können jeweils x Spieler dazu kommen. Diese Spieler haben sich jeweils trainingstäglich vorab bei mir anzumelden. Nur so habe ich einen Überblick und kann die Einhaltung der Richtlinien verantwortlich übernehmen.
In der Regel wird es schon funktionieren, mit dem einen oder anderen zusätzlichen Trainingstag! Aber vorher anmelden!!!!

L.G. Andreas Otto

 

UPDATE: Mittwoch, 12.05.2020

Das Training kann Anfang Juni wieder aufgenommen werden. Die strengen Auflagen durch den DOSB, LSB und der Stadt Bottrop werden zur Zeit in einem Konzept eingearbeitet. Das Konzept wird durch die Fachschaft Tischtennis erstellt und ist dann für alle TT - Vereine verbindlich anzuwenden. Eines ist jetzt schon klar: “Training wie vor Corona wird es in den nächsten Monaten nicht geben“. Damit ich als Coronabeauftragter der Fachschaft und mit Kai Lüdiger ( Jugend ) zusammen für den TSSV, das Training ab Juni planen können, stellen wir folgende Fragen:

Für die Erwachsenen stehen folgende Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung

-Montag Gr.1 von 18.00 Uhr bis 19.45Uhr und Gr.2 von 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr

-Dienstag Gr.1 von 18.15 Uhr bis 20.00 Uhr und Gr.2 von 20.15 bis 22.00 Uhr

-Mittwoch Gr.1 von 19.00 Uhr bis 20.15 Uhr und Gr. 2 von 20.30 bis 22.00 Uhr

-Donnerstag von 19.15 bis 21.45 Uhr

-Freitag Gruppe1 von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr und Gruppe 2 von 19.15 bis 21.45 Uhr

Die Gruppenstärken variieren und sind abhängig von der Hallenkapazität. Montags könnten zwischen 14 und 18 Teilnehmer pro Gruppe trainieren, Dienstag und Donnerstag jeweils max. 8 Teilnehmer je Gruppe, Mittwoch und Freitag max. 12 Teilnehmer je Gruppe. Details werden noch durch das Konzept geregelt. Hier jedoch schon mal einige Infos/Regeln, die auf jeden Fall zu beachten sind. Die Gruppen, einmal gebildet, dürfen dann für längere Zeit nicht mehr verändert werden. Es gibt also keinen Trainingsgruppentausch. Zum Zeitpunkt des Trainings dürfen nur die Teilnehmer der Gruppe in der Halle sein, die auch durch die Gruppe angemeldet sind. Die Beauftragten und die Ordnungsbehörden der Stadt werden Kontrollen durchführen.

Das Ganze verlangt uns viel ab, an Disziplin und Selbstkontrolle. Jedoch können wir nur so dazu beitragen mögliche Infektionen beim TSSV nicht aufkommen zu lassen und recht bald wieder die Normalität im Tischtennis zu erleben.

 

UPDATE: Mittwoch, 01.04.2020

Saison 2019/20 ist abgebrochen, Abschlusstabelle ist die von Mitte März

https://www.tischtennis.de/news/saison-201920-ist-abgebrochen-abschlusstabelle-ist-die-von-mitte-maerz.html

 

UPDATE: Sonntag, 15.03.2020

In ganz NRW müssen wegen des Coronavirus fast alle Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsangebote eingestellt werden. Das hat das Landeskabinett beschlossen. Ab morgen (Montag) dürfen nach Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zum Beispiel keine Bars, Clubs, Diskos, Spielhallen, Theater, Kinos und Museen bei uns mehr öffnen, auch keine Bordelle.

Ab Dienstag müssen die Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder sowie alle Saunen dicht machen. Außerdem können wir dann keine Angebote mehr von Volkshochschulen, Musikschulen, Sportvereinen und anderen Sport-, Freizeit- und Bildungseinrichtungen nutzen. Der Zutritt zu Möbelhäusern und Einkaufszentren, wie dem Centro, ist nur unter strengen Auflagen erlaubt. Auch damit sich dort keine größeren Schülergruppen aufhalten.

 

 


Zur Zeit sieht es so aus, dass der Spielbetrieb zunächst bis zum 17.04.2020 nicht stattfindet - da wir alle keine Hellseher sind, können wir leider auch nicht sagen, was genau nach dem 17.04.2020 geschehen wird und ob überhaupt darüber nachgedacht werden kann, so kurzfristig wieder einen geregelten Spielbetrieb aufnehmen zu können. Virus-Experten spielen unterschiedliche Szenarien durch, in denen eine Ansteckungsgefahr in 6-8 Wochen noch lange nicht ausgestanden ist - und sogar noch größer sein könnte. Deswegen ist eher davon auszugehen, dass auch nach dem 17. April kein regulärer Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann und die Saison vorzeitig als beendet gilt (das ist lediglich aber zum jetzigen Kenntnisstand eine Vermutung).

Ob und wie unser Trainingsbetrieb vom TSSV Bottrop zur Zeit durchgeführt werden kann, wird hoffentlich bald geklärt sein und hier dann veröffentlicht. Dennoch bitte im Hinterkopf behalten, dass u.a. das Aussetzen von Meisterschaftsspielen einen tieferen Sinn verfolgt und diese nicht durch einen Trainingsbetrieb ad absurdum geführt werden sollte.

 

13.3.2020 - 22.00 Uhr (Rundschreiben von Werner Almesberger)

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

kaum ist das „Spielverbot“ in Kraft, stehen diejenigen auf der Matte, die angesichts eines drohenden Totalausfalls der restlichen Spiele (inkl. der Entscheidungsspiele) wissen wollen, wie nun weiter verfahren wird. (Durchaus verständlich, aber etwas arg verfrüht ...)

Selbstverständlich gibt es derzeit im WTTV noch keinen Beschluss, welcher Tabellenstand als Grundlage für den Auf- und Abstieg herangezogen wird. Wir warten erst mal ab, wie sich der DTTB und die anderen Verbände positionieren. Vielleicht ergibt sich daraus eine einheitliche Vorgehensweise. Gottlob stehen wir an dieser Stelle (noch) nicht unter Zeitdruck.

Aber unabhängig davon, welcher Tabellenstand es dann letztendlich sein: Er wird einheitlich im Verband verwendet. Alleingänge von Bezirken und Kreisen scheiden kategorisch aus.

Die Bezirke und Kreise haben nach der verbindlichen Vorgabe der „Wertungstabelle“ noch einige Gestaltungsmöglichkeiten auf der Grundlage der Auf- und Abstiegsregelung und der örtlichen Regelungen (Spielordnungen usw.). Mögliche Stellschrauben sind z. B. Anzahl der Gruppen und deren Sollstärke.

Ich halte Sie über den Fortgang der Dinge auf dem Laufenden, rechne aber bis zum Monatsende eher nicht mit einer Entscheidung.

Viele Grüße
Werner Almesberger

13.3.2020 - 10.10 Uhr

Hierdurch teilen wir Ihnen mit, dass das Präsidium des WTTV beschlossen hat, den Spielbetrieb im WTTV (auch in den Bezirken und Kreisen) mit sofortiger Wirkung zu unterbrechen. Die spielfreie Zeit geht vorerst bis zum 17. April 2020. Über das weitere Vorgehen werden wir Sie zu gegebener Zeit – eventuell sehr kurzfristig vor Ablauf des genannten Datums – informieren.

 

Posted by superadmin
Das Training beginnt … ab 02.06.2020!

Das Training beginnt … ab 02.06.2020!

Ab Dienstag, den 02.06.2020 kann wieder trainiert werden. Vorab aber noch einige Erläuterungen zur Vorgehensweise bezüglich des Trainings. Im Grunde orientieren sich die Ausführungsbestimmungen der Maßnahmen zum Training in Coronazeiten stark an das DTTB-Konzept.

Hier die Kurzfassung:

  • Es ist immer ein Abstand von mindestens 1,5 Meter Abstand zu halten
  • Die Halle ist mit Mundschutz zu betreten. Der Mundschutz ist möglichst nur zum Training abzunehmen (nun ja, das Abstandhalten ist noch wichtiger)
  • Beim Betreten der Halle müssen die Hände desinfiziert werden und die Trainingsbeteiligung durch Eintrag in die Anwesenheitsliste bestätigt werden.
  • Die Tische werden in Boxen aufgestellt.
  • Unter Berücksichtigung der Hallengröße werden in der Konradschule maximal 3 Tische, in der Paulschule maximal 5 Tische, und in der Janusz-Korzak Halle maximal 9 Tische aufgestellt.
  • Die nicht aktiven Spieler/-innen halten sich in einem separaten Bereich auf, unter Berücksichtigung der oben aufgeführten Regeln.
  • Zum Training sind nur die Spieler zugelassen die sich über den Coronabeauftragten/ Hygienebeauftragten ( Andreas Bortz ) angemeldet haben.
  • Ein individuelles Hin- und Herspringen zwischen den Trainingsgruppen findet nicht statt.
  • In der einen oder anderen Gruppe ist noch Platz. Ein Auffüllen ist erwünscht!
  • Zwischen zwei Trainingsgruppen ist eine 15 Minuten Pause eingeplant. Diese dient der Gruppe 1 zum Verlassen der Halle, bevor die Gruppe 2 die Halle betritt. Dadurch ersparen wir uns separate Ein- und Ausgänge.
  • Nach dem Training sind Desinfektions- und Reinigungstätigkeiten notwendig ( hier sind die Tische gemeint ).
  • Jede Gruppe hat mindestens einen Gruppenbeauftragten der die Regeln und Schutzmaßnahmen überwacht.
  • Die Anweisungen der Beauftragten sind zu beachten.
  • Doppeltraining, Rundlauf u.ä. ist nicht erlaubt.

Wir hoffen, dass die Maßnahmen bald wieder gelockert werden, so dass wir demnächst nach dem Training auch wieder duschen können. Bis zur vollständigen Wiederherstellung unserer gewohnten Trainings- und Wettkampfbedingungen wird es aber noch länger dauern. Lasst es uns in der Zwischenzeit so gut wie möglich über die Bühne bringen.

MONTAG:

Gruppe 1 – 18.00 bis 19.45 Uhr // max. 9 Tische
6 Spieler 1.Herren, 7 Spieler 2. Herren sowie Marina Meyer, Lukas Wortmann, Jutta und Nils König
Beauftragte Daniel Koopmann, Andreas Bortz

Gruppe 2 20.00 bis 22.00 Uhr
Kai Lüdiger ( Beauftragter), Sebastian Bortz ( Beauftragter ), Andre Overhagen, Thorsten Fritsch, Thomas Kautz, Jörg Meier, Jan-Niklas Meier, Christian Koch, Indra Schildt, Franziska Pollmann

 

DIENSTAG:

Gruppe 1 18.00 ( 18.15) Uhr // max. 3 Tische
Olaf Herschbach ( Beauftragter ), Britta Fuchs, Heike Paskuda, Sabine Maciejewski, Thomas Robers, Stephan Heimbach, Jürgen Neumann

 

MITTWOCH:

Gruppe 1 19.00 bis 20.15 // max. 5 Tische
Thomas Hill ( Beauftragter ), Michael Witjes ( Beauftragter ), Jonas Geuer, Kai Lüdiger, Olaf Herschbach, Jürgen Wirzberger, Thorsten Fritsch, Uwe Lautsch, Jürgen Neumann

Gruppe 2 20.30 bis 22.00 Uhr
7 bis 8 Spieler 2 Herren, Kevin Nurkowski , Beauftragter: Daniel Koopmann

 

DONNERSTAG:

Gruppe 1 19.15 bis 22.00 Uhr // max. 3 Tische
Sebastian Bortz ( Beauftragter ), Nils König, Björn Feldeisen, Alex Seeberg, Niklas Pasch, Felix der Einzigartige, Jonas Czeslik, Jutta und Dirk König, Thorsten Piontek, Holger Henning.

 

FREITAG:

Gruppe 1 17.00 bis 18.45 Uhr // max. 5 Tische
Thomas Hill ( Beauftragter ), Jonas Geuer, Norbert Zander, ( Philipp Robens und Sohn ?)

Gruppe 2 19.00 bis 22.00 Uhr
Ludger Koch ( Beauftragter ), Willi Wagner, Uwe Lautsch, Karsten Heinze, Rogger Bechtel, Frank Eickholt, Ralf Lautsch, Thorsten Piontek, Holger Henning, Thomas Robers, Dirk König

 

Auf die Plätze, Fertig, Los!!!

L.G.

Andreas Otto

Posted by superadmin
Saisonstart bei den Tischtennisspielern vom TSSV

Saisonstart bei den Tischtennisspielern vom TSSV

Die Vorbereitungen für den Start in die Tischtennissaison 2019/2020 laufen beim TSSV Bottrop auf Hochtouren. Das Training zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit wurde wieder von den meisten Leistungsträgern der Mannschaften aufgenommen. Den letzten Feinschliff und Trainingshöhepunkt findet traditionell beim Trainingslager, in der Tischtennis-Schule des TTC Grenzau, vom 23.08 – 25.08. statt.

In der bevorstehenden Spielzeit werden das Damenteam, acht Herren-, sowie zwei Senioren- und einer Schülermannschaft ihre Heimspiele für den TSSV in der Sporthalle der Paulschule, am Wildenhoff bestreiten.

Mit Dennis Baron fand ein Spieler den Weg vom NRW- Ligisten SG Essen-Heisingen zum TSSV, der das Tischtennisspielen vor langen Jahren in der TSSV Jugend erlernte. Er verstärkt den NRW- Liga Kader der Bottroper.

Ein Neuzugang verstärkt auch die 7. Mannschaft der Bottroper. Harald Knoor, den es vom Nordseestrand ins Ruhrgebiet gezogen hat, fand ebenfalls den Weg zur Paulschule. Abgänge waren, wie in den Vorjahren nicht zu verzeichnen.

Damen - Verbandsliga

Drei Mannschaften hinter sich zu lassen ist das Ziel der Aufsteigerinnen vom TSSV Bottrop. Dann haben die TSSV Damen die Spielklasse gesichert. Nach dem souveränen Aufstieg in der abgelaufenen Spielzeit, stehen den Bottroper Frauen in der Verbandsliga Gegner von einem anderen Kaliber gegenüber. Mit Marina Meyer und Sandra Prim stehen Spielerinnen an den Positionen eins und zwei, die wie die an Brett drei und vier gesetzten Petra Toppmöller und Britta Fuchs schon der Verbandsliga zu überzeugen wussten. Das Team wird durch Melanie Langer, Andrea Jacob, Heike Paskuda, Sabine Maciejewski und Kristina Kristan vervollständigt.

Als Favoriten der Verbandsligastaffel 2, gelten die Teams der DjK Viktoria Bochum und des TV Kupferdreh. Es sollte den Bottroper Damen gelingen, die Kontrahenten der DSJ Stoppenberg, des TuS Holzen-Sommerberg und des Post SV Oberhausen das Nachsehen zu geben, um auch im Spieljahr 2020/2021 in der Verbandsliga aufzuschlagen.

Die Heimspiele der Verbandsliga Damen verlaufen parallel mit denen der 2. Herrenmannschaft, samstags um 18:30, in der Sporthalle der Paulschule am Wildenhoff.

1. Herren – NRW-Liga

Für das Aushängeschild des TSSV wird es sicherlich eine ambitionierte Aufgabe den Klassenerhalt in der leistungsstark besetzten Klasse zu sichern. Der Topspieler der vergangenen Saison, Thorsten Hoffmann, steht dem Team aus beruflichen Gründen, nicht zur Verfügung. Michael Höhl und Dinesh Rao werden sich an den Brettern eins und zwei mit den Topspielern der Liga messen. Bartosz Surzyn und Maurizio Agresti bilden planmäßig das mittlere Paarkreuz. Die Positionen fünf und sechs besetzen Kevin Nurkowski und der Heimkehrer Dennis Baron bei den Bottropern.

In der mit 10 Mannschaften besetzten Liga steigen am Ende der Saison 2 Teams direkt ab in die Verbandsliga. Die siebt und acht platzierten Mannschaften können in der Relegation noch den Klassenerhalt sichern. Als Aufstiegsfavorit geht der SC Arminia Ochtrup in die neue Spielzeit. Um den Klassenerhalt werden neben den Bottropern die Mannschaften des TTC Herne-Vöde, das TT-Team Bochum und der TB Beckhausen kämpfen. Um den Abstieg und Relegation zu vermeiden sind also auch Überraschungen gegen die weiteren favorisierten Teams der Liga erforderlich. Diese Punkte sollen, von dem bis in Haarspitzen motiviertem Team, in einer vollbesetzten Sporthalle der Paulschule erkämpft werden.

2. Herren – Landesliga

Gleich drei direkte Absteiger und 2 Relegationsplätze gibt es in dieser Spielzeit in der Landesliga. Um den rettenden siebten Platz der mit 12 Teams besetzten Liga zu erreichen, muss alles für die TSSV Reserve optimal laufen. Mit Lothar Paskuda steht ein erfahrener Haudegen der Mannschaft an Brett eins zur Verfügung. Benedikt Koch bekommt es als Brett zwei gleich in der ersten Runde mit den Spitzenspielern der Gegner zu tun. Paul Knees und Udo Schulte-ter-Hardt gehen im mittleren Drittel an den Start. Lukas Wagner und Detlef Becker stehen an den Brettern fünf und sechs. Mit Daniel Koopmann steht ein weiterer Spieler im Team, da es zu erwarten ist, dass es zu berufsmäßig begründeten Ausfällen in der Mannschaft, kommen wird.

Mit dem FC Schalke 04 gibt es einen haushohen Ligafavoriten. Gegen den Abstieg geht es erwartungsgemäß für die TSSV Reserve, dem TTV GW Schultendorf, SC Buer-Hassel und dem TTC Post Münster-Hiltrup.

Mit Roland Rauxel erwarten die Bottroper am 31.08.2019 einen, nach der Papierform, kaum zu bezwingenden Gegner zum Saisonauftakt in der Paulschule.

Die Heimspiele bestreitet das Landesligateam vom TSSV gemeinsam mit den TSSV Damen, samstagsabends um 18:30 in der Sporthalle der Paulschule am Wildenhoff.

3. Herren - Bezirksklasse

Mit der Bürde des Ligafavoriten geht die Drittvertretung des TSSV in die Saison 2019/2020. Nach dem Abstieg in der abgelaufenen Spielzeit kann es dem mit Routiniers gespicktem Team auch gelingen das Ziel in die Tat umzusetzen. Die Spitze der dritten Mannschaft bilden Andre‘ Hutsch und Michael Witjes. Mit Jürgen Wirzberger und Olaf Herschbach verfügt das Team auch über ein starkes mittleres Paarkreuz. Im unteren Drittel stehen, bei stärkster Aufstellung, mit Jürgen Neumann und Martin Schardt zwei Spieler an den Positionen fünf und sechs, die sich in der Liga, vor keinem Gegner verstecken müssen.

Auch in diesem Team ist davon auszugehen, dass nicht an jedem Spieltag der komplette Kader zur Verfügung steht. Andre‘ Steiner und Jörg „Sepp“ Meier werden die Mannschaft komplettieren.

Die Heimspiele bestreitet die Mannschaft sonntags in der Sporthalle der Paulschule. Zum Auftakt geht es mit Sicherheit, beim vereinsinternen Derby gegen die vierte Mannschaft vom TSSV, in einer rappelvollen Halle, hoch her.

4. Herren – Bezirksklasse

Ein starkes Team bildet auch die vierte Mannschaft vom TSSV. Die Mischung aus Jugend und Erfahrung kann der Schlüssel dazu sein, sich auch im oberen Drittel der Liga zu platzieren. Mit dem Youngstern Jonas Czeslik, der bei den diesjährigen Bottroper Stadtmeisterschaften seine Stärke eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, und Kai Lüdiger stehen Spieler mit enormem Entwicklungspotential an den Positionen eins und zwei. Mit Uwe Lautsch an Brett drei, und Thorsten Fritsch an der Position fünf stehen zwei Spieler im Team, die mit jeweils 40 Jahren Tischtenniserfahrung dem Team für die erforderliche Entspannung sorgen werden. Mohammad Dakdouka und Lukas Wortmann an den Brettern vier und sechs stehen zwei weitere junge Akteure in den Reihen des Bottroper Teams. Andre‘ Overhagen komplettiert die Mannschaft, die sich wie Bolle auf das Derby gegen Team 3 des TSSV zum Saisonauftakt freut, und dabei auf die große Überraschung hofft.

Die Heimspiele der Viertvertretung finden parallel mit den Spielen der 1. Herrenmannschaft, samstags um 18:30 statt. Das Team um Mannschaftsführer Lukas Wortmann hofft die NRW- Liga Atmosphäre in Punkt-, Satz- und Spielerfolge umsetzen zu können.

Als Favorit gehen neben dem Vereinskollegen der 3 Mannschaft, der TuS 09 Erkenschwick und die Sportfreunde der Reserve der DjK Olympia Bottrop in die neue Saison.

5. Herren - Kreisliga

Nach dem Aufstieg ist der Klassenerhalt für die 5. Herrenmannschaft ist das Ziel, am Ende der Spielzeit im gesicherten Mittelfeld zu landen. Wegen der zu erwartenden Spielerausfällen, die aufgrund des Studiums und der Berufstätigkeit unvermeidlich sind, wurde das Team mit 10 Spielern besetzt.

Björn Feldeisen belegt mit Marina Meyer die Spitzenbretter des TSSV Kreisligateams. Mannschaftsführer Alexander Seeberg und Nils König spielen, bei stärkster Aufstellung an den Positionen drei und vier. Mit Christian Koch und Frank Eickholt treten zwei Akteure am Tisch, die an den Brettern fünf und sechs immer für einen Punkt gut sind. Mit Franz Convent, Britta Fuchs, Dietolf Seippel und Melanie Langer verfügt die Mannschaft noch über Spieler, die bei einem Ausfall eines Akteurs der ersten sechs, die Lücken ohne gravierende Leistungsunterschiede füllen können.

Planmäßig tritt das Team zu den Heimspielen Freitagabends, gemeinsam mit der achten Mannschaft an. Da die achte Mannschaft erfahrungsgemäß zu jedem Spiel zahlreiche Zuschauer anzieht, ist somit bei den Heimspielen eine volle Halle für das Team 5 gewährleistet.

Als Favoriten für den Aufstieg in die Bezirksklasse starten die Mannschaften des SuS Bertlich II und des FC Schalke 04 III in die neue Spielzeit.

6. Herren – 1. Kreisklasse

Nach geglückter Relegation zum Ende der abgelaufenen Saison ist auch in diesem Jahr das Ziel die Klasse in der neuen Spielzeit zu halten. Da es zu erwartenden Ausfälle von Spielern kommen wird, ist es eine undankbare Aufgabe für den Teamkapitän Christian Meier zu den Spielen aus den 13 geplanten Akteuren, an jedem Spieltag eine schlagkräftige Truppe an die Tische zu bekommen. Wenn die ersten sechs, Jorge Worpenberg, Sebastian Paskuda, Rogger Bechtel, Sebastian Bortz, Stephan Heimbach und Thomas Kautz, antreten wird es sicherlich schwer für jeden Gegner diese Truppe zu bezwingen. Niklas Pasch, Thomas Robers, Markus Klein, Heike Paskuda, Norbert Zander und Christian „Magic“ Meier stehen bei Ausfällen zur Verfügung um das Team zu vervollständigen.

Die sechste Mannschaft des TSSV bestreitet freitags um 19:00 ihre Heimspiele in der Halle der Paulschule am Wildenhoff, gemeinsam mit den Kameraden der siebten Mannschaft.

Eine Kuriosität am Rande; in diesem Jahr kommt es in dieser Kreisklassenstaffel zu Derbys zwischen allen Bottroper Vereinen. Neben dem Team 6 vom TSSV schlagen auch die Spieler der TTG 75 Bottrop, der TTC Bottrop 47 V, der VfB Kirchhellen II sowie die Aktiven aus der Boy, der DjK Olympia Bottrop IV gegen den Ball.

7. Herren – 2. Kreisklasse

Als Aufsteiger ist der Klassenerhalt das erklärte Ziel der siebten Mannschaft. Die Youngster Rene Stubbe und Jan-Niklas Meier bilden das obere Paarkreuz. Routinier Thomas Hill und Luca Buschfort, der noch im Vorjahr für die Jugend spielberechtigt war, treten für den Aufsteiger an den Brettern drei und vier an. Mit dem Neuzugang Harald Knorr und Felix Przybilla im unteren Drittel wird versucht das selbstgesetzte Ziel zu erreichen. Bei nicht auszuschließenden Ausfällen wird das Team durch Tim Helsper, Daniel Lüdiger und Jonas Geuer ergänzt. Als Favoriten gehen die Teams des SuS Bertlich und TSC Dorsten III ins Meisterschaftsrennen.

Die Heimspiele werden freitags, gemeinsam mit dem Team 6 vom TSSV, und damit vor hoffentlich zahlreichen Zuschauern ausgetragen.

8. Herren – 3. Kreisklasse

Bestimmt nicht das leistungsstärkste, aber mit Sicherheit eine der besten Mannschaften des WTTV, bildet das Team 8 vom TSSV. Schwere Gegner stehen den anderen Teams gegenüber, wenn die beiden Spitzen der Bottroper Ralf Lautsch und Dirk König am Tisch stehen. Dicke Brocken haben die gegnerischen Teams auch mit Ludger Koch und Dennis Kiersztyn, an den Brettern drei und vier des Teams aus der Paulschule, vor sich. Die achte Mannschaft wird durch Joachim Monkos, Manuel Weiner, Karsten Heinze und Willi Wagner vervollständigt.

Es ist davon auszugehen das es voll wird in der Halle, wenn die achte Mannschaft in der Paulschule aufläuft. Das Ziel der Mannschaft ist eindeutig formuliert: gemeinsam Spaß beim Sport und der dritten Halbzeit zu haben. Es gibt niemanden der den geringsten Zweifel daran hegt, dass dieses Ziel nicht erfolgreich in die Tat umgesetzt wird.

Jungen 13 - Kreisliga

Die komplette TSSV Gemeinde ist glücklich endlich wieder ein Nachwuchsteam an den Start bringen zu können. Die jüngsten TSSV Talente gehen voller Motivation in ihre erste Spielzeit. Aufschlagen werden für die Bottroper Paul Kramarz, Finn Köhne, Luis Scherbeck, Noam Wrenger, Lukas Scherbeck, Safa Demitürk, Nico Schmidt, Philip Feiertag, David Kramarz und Murat Demitürk. Betreut wird das Team vom Trainerstab um Kai Lüdiger und Jonas Czeslik, die eine großartige Arbeit für den TSSV leisten, und von vielen aktiven Spielern der Herrenmannschaften.

Die Heimspieler der jüngsten Mitglieder der TSSV Familie werden, vor bestimmt vielen Interessierten, samstags um 14:00, in der Sporthalle der Paulschule ausgetragen.

Posted by superadmin in Diverses
Tischtennis Bottroper Stadtmeisterschaften 2019

Tischtennis Bottroper Stadtmeisterschaften 2019

Die Ausschreibung und Einladung zu den Bottroper Tischtennis-Stadtmeisterschaften 2019 von Sa. 15.06.2019 bis So. 30.06.2019 findet ihr unten als PDF zum Download. Die Anmeldeseiten werden ab Mittwoch, 15.05. in der Paulschule aufgehangen. Dort könnt Ihr Euch dann für die Teilnahme eintragen.

Zur Teilnahme berechtigt sind alle Bürger/-innen der Stadt Bottrop, sowie alle Spieler/-innen, die eine aktive Spielberechtigung für einen Bottroper Tischtennisverein besitzen. Weitere Modalitäten sind den jeweiligen Ausschreibungstexten zu entnehmen.

PDF-Datei – Ausschreibung

Posted by superadmin
Bilder vom Zweierturnier

Bilder vom Zweierturnier

Wie bereits auf Facebook geschrieben waren am ersten Januar Samstag in 2019 über 40 aktive Spieler an den Tischen und haben bis zur frühen Abendstunde um den Pokal gekämpft. Sieger wurden Udo und Stephan, die dann letztendlich im Doppel die zweiten Finalisten Mauri mit Timo besiegen konnten. Hier auch noch einmal Glückwunsch an beide Teams für die tolle Leistung. Einige Bild-Inspirationen vom Turnier findet Ihr in unserer Bildergalerie.

-> zu den Bildern

Posted by superadmin in Turniere
Tischtennis Mini-Meisterschaft 2019

Tischtennis Mini-Meisterschaft 2019

WER?
Mädchen und Jungen bis einschließlich 12 Jahre, die gerne den Tischtennissport kennenlernen wollen

WANN?
Samstag, der 19. Januar 2019, 9:30 Uhr

WO?
Sporthalle Paulschule, Wildenhoff 2, 46240 Bottrop

KONTAKT!
Kai Lüdiger, 0157-51908922
oder per E-Mail an: kai.luediger@web.de

Posted by superadmin in Turniere
6. Spieltag der Mannschaften vom TSSV Bottrop – Saison 2018/2019 –

6. Spieltag der Mannschaften vom TSSV Bottrop – Saison 2018/2019 –

Kurz vor den Herbstferien steht der nächste Spieltag vor den Tischtennismannschaften des TSSV.

Herren – NRW Liga 2 – TSSV Bottrop – TuS 08 Rheinberg

(Samstag – 13.10.2018 – 18:30 – Paulschule – Wildenhoff – 46240 Bottrop)

Der Blick auf die Tabelle verdeutlicht wie wichtig die kommende Partie in der Paulschule für das Aushängeschild des Bottroper Tischtennis ist. Bei einer Niederlage gegen die Gäste aus Rheinberg, die bislang mit 6:2 Punkte im oberen Drittel rangieren, wird sich möglicherweise eine Lücke zum gesicherten Mittelfeld für den TSSV auftun. Die Bottroper werden mit dem kompletten Kader, Thorsten Hoffmann, Bartosz Surzyn, Dinesh Rao, Maurizio Agresti, Kevin Nurkowski und Lothar Paskuda in Topform antreten müssen um die in allen Paarkreuzen stark besetzten Gäste schlagen zu können.

Mein Tipp: Es darf lange gezittert werden – Thorsten und Bartosz sorgen im Schlussdoppel für die guten Laune am Ende – 9:7 für die Richtigen –

Herren – Landesliga 5 – TTV DSJ Stoppenberg – TSSV Bottrop II

(Samstag – 13.10.2018 – 18:30 – Hövelschule – Hövelstr. 49 – 45326 Essen )

Nach den, vor allem in den Doppeln, nicht zufriedenstellenden Leistungen der TSSV Reserve am vergangenen Wochenende, bedarf es einer massiven Steigerung wenn das schwere Auswärtsspiel in Stoppenberg gewonnen werden soll. Dem ist sich die gesamte Mannschaft bewusst, die auf den Urlauber Detlef Becker und den verletzten Andre Hutsch verzichten muss. Lukas Wagner, Benedikt Koch, Paul Knees, Udo Schulte ter Hardt, Daniel Koopmann und Michael Witjes werden alles daran setzen, durch einen Punktgewinn weiterhin Abstand zur Abstiegszone zu wahren.

Mein Tipp: Die Stoppenberger sind von 1 – 6 stark besetzt – trotzdem bringen unsere Jungen einen Punkt mit nach Hause – 8:8 –

Herren – Bezirksliga 1 – DJK TuS Stenern – TSSV Bottrop III

(Samstag – 13.10.2018 – 18:30 – Liebfrauen-Grundschule – In der Dille 13 – 46397 Bocholt-Stenern)

Mit einem erheblich dezimierten Team geht es am Samstag für die dritte Mannschaft vom TSSV zum TuS Stenern nach Bocholt. Gleich vier Spieler vom Stammpersonal sind verletzt oder stehen aus Arbeitsgründen der Mannschaft nicht zur Verfügung. So wird es ein hartes Stück Arbeit für Jonas Czeslik, dem Routinier Jürgen Wirzberger, Teamkapitän Kai Lüdiger,

Mohamad Dakdouka, Martin Schardt und Andre Overhagen um den zuvor eingeplanten Punkt mit nach Bottrop zu bringen.

Mein Tipp: Da wird ein dickes Brett zu bohren sein – ich weiß nicht ob das gelingt – so Leid es mit tut 9:5 für die Falschen.

Herren – Bezirksklasse 2 – TSSV Bottrop IV – TuS 09 Erkenschwick

(Sonntag – 14.10.2018 – 10:00 – Paulschule – Wildenhoff – 46240 Bottrop)

Nach meiner Information wird das Spiel auf einen späteren Zeitpunkt verlegt.

Herren – 1. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop V – Eintracht Erle

(Freitag – 12.10.2018 – 19:00 – Paulschule – Wildenhoff – 46240 Bottrop)

Ebenfalls nicht mit den vermeidlich stärksten sechs Spielern geht die fünfte Mannschaft vom TSSV in die Partie gegen die Eintracht aus Gelsenkirchen-Erle. In dieser Partie werden Christian Koch, Sebastian Paskuda, Frank Eickholt , Britta Fuchs, Franz Convent und Rogger Bechtel alles versuchen um beide Punkte in der Paulschule zu behalten. Bei einer weiteren Niederlage muss das gesteckte Saisonziel, ein Platz im oberen Drittel der Tabelle, gegen den Klassenerhalt getauscht werden.

Mein Tipp: Es wird lange dauern bis der neunte Punkt auf der Habenseite verbucht wird – 9:7 für das Team V vom TSSV.

Herren – 1. Kreisklasse 1 – TTV Hervest Dorsten III – TSSV Bottrop VI

(Sonntag – 14.10.2018 – 10:00 – St.-Ursula-Gymnasium – Brüderstr. 4 – 46282 Dorsten)

Größer kann die Herausforderung für die sechste Mannschaft vom TSSV nicht sein. Das Schlusslicht muss, am so ungeliebten Sonntagmorgen, beim verlustpunktfreien Tabellenführer antreten. Niklas Pasch und Mannschaftsführer Alexander Seeberg, im oberen Drittel, Dietolf Seippel und Thomas Robers, an den Positionen drei und vier, sowie Thomas Hill und Norbert Zander im unteren Paar, können bei dem Spiel nur gewinnen. Wenn sie diese erforderliche Lockerheit auf die Platte bringen, ist eine Überraschung möglich.

Mein Tipp: Es wird spannender als es Tabellenstand aussagt – trotzdem wird es nicht ganz reichen – 6:9 aus unserer Sicht –

Herren – 3. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop VII – SuS Bertlich IV

(Freitag – 12.10.2018 – 19:00 – Paulschule – Wildenhoff – 46240 Bottrop)

Auch dieses Spiel wird nach meinen neuesten Infos auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. 

Herren – 3. Kreisklasse 3 – TTV GW Schultendorf VIII – TSSV Bottrop VIII

(Sonntag – 14.10.2018 – 10:00 – Pestalozzi-Grundschule – Woorthstr. 9 – 45966 Gladbeck)

Im Duell der achten Mannschaften vom TSSV und des TTV GW Schultendorf werden am Sonntagmorgen sich zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber stehen. Der TSSV wird mit Dirk König, Ludger Koch, Willi Wagner und Karsten Heinze versuchen den ersten Sieg in dieser Spielzeit einzufahren.

Mein Tipp: Es wird spannend und es klappt – 6:4 für uns!

Posted by superadmin in Spieltage
5. Spieltag der Mannschaften vom TSSV Bottrop – Saison 2018/2019 –

5. Spieltag der Mannschaften vom TSSV Bottrop – Saison 2018/2019 –

Derbe Niederlagen mussten die ranghöchsten Mannschaften des TSSV am vergangenen Wochenende einstecken. Während die erste Mannschaft in der NRW- Liga, bei einem Favoriten auf den Aufstieg, eine einkalkulierte Niederlage einstecken musste, kam die Landesligatruppe in eigener Halle gegen einen auf Augenhöhe eingeschätzten Gegner unter die Räder.

Herren – NRW Liga 2 – SC Arminia Ochtrup – TSSV Bottrop 9:3

Gegen die auf hohem Niveau ausgeglichen besetzten Gastgeber haben die Bottroper, die erstmals in dieser Spielzeit mit dem stärksten Kader antreten konnten, in allen Spielen gut mitgehalten, aber mehr als drei gewonnene Spiele sprangen am Ende nicht heraus. Das Spitzendoppel vom TSSV, Thorsten Hoffmann / Bartosz Surzyn konnte eins der gespielten Eingangsdoppel für ihre Farben gewinnen. Die Paarungen Dinesh Rao / Maurizio Agresti und Kevin Nurkowski / Lothar Paskuda, konnten zwar in allen gespielten Sätze mithalten, hatten aber letztendlich nicht die Möglichkeit mehr als einen Satz für sich zu entscheiden. In der ersten Einzelrunde reichten die Siege von Thorsten Hoffmann und Kevin Nurkowski nicht aus um den notwendigen Druck auf die Gastgeber auszuüben um für eine Überraschung in der zweiten Einzelrunde zu sorgen. Mit der 6:3 Führung im Rücken wurde das Team aus Ochtrup immer sicherer und konnte auch die folgenden drei Einzel für sich entscheiden.

Herren – Landesliga 5 – TSSV Bottrop II – DJK Franz-Sales-Haus Essen 4:9

Das hat sich die TSSV Reserve anders vorgestellt. Mit stärkster Besetzung sollten gegen die Gäste aus dem Franz-Sales-Haus beide Punkte in Bottrop bleiben. Doch das Ziel wurde verfehlt. Schon in allen drei Eingangsdoppeln stand die TSSV Reserve neben sich. Nur Kombination Detlef Becker / Udo Schulte ter Hardt gelang es einen Satz zu gewinnen. Auch in den folgenden drei Einzeln waren Lukas Wagner, Benedikt Koch und Paul Knees chancenlos. Das erste Lebenszeichen konnte der Routinier Udo Schulte ter Hardt in seiner Partie für sein Team geben. Als Daniel Koopmann auf 2:6 verkürzen konnte, hofften die Bottroper auf einen weiteren Punkt von ihrem Brett 6. Doch im Entscheidungssatz unterlag Andre Hutsch dem Gast aus Essen. So etwas wie Hoffnung keimte nochmals in der Paulschule auf, als sowohl Lukas Wagner wie auch Mannschaftsführer Benedikt Koch die Spiele im oberen Drittel der zweiten Runde für ihr Team gewinnen konnten. Doch weder Paul Knees noch Udo Schulte ter Hardt vermochten einen weiteren Punkt einfahren zu können. Jetzt gilt es die Niederlage aus den Köpfen zu bekommen und motiviert in die kommende schwere Partie in Stoppenberg zu gehen.

Die zweite Mannschaft vom TSSV unterlag am Wochenende der DJK Franz-Sales-Haus- Essen mit 4:9 – vl. D. Becker, A. Hutsch, B. Koch, P. Knees, – kniend U. Schulte ter Hardt, L. Wagner, D. Koopmann.

Herren – Bezirksklasse 2 – TTC Marl-Hüls – TSSV Bottrop IV 5:9

Einen hervorragenden Start in die neue Saison legen die Bezirksklassenaufsteiger vom TSSV hin. Bereits den vierten Sieg im fünften Spiel konnte das Team um Mannschaftsführer Jörg „Sepp“ Meier landen. Zwei der drei Anfangsdoppel ging an die Gäste aus Bottrop. Dabei glänzte vor allem die Paarung Marina Meyer / Michael Witjes, denen das Kunststück gelang das Spitzendoppel der Gastgeber zu bezwingen. Auch die Kombination Jürgen Neumann /Jörg Meier konnte ihre Partie für sich entscheiden. Im oberen Drittel der ersten Einzelrunde wurden die Punkte zwischen beiden Mannschaften geteilt. Während Marina Meyer die Partie gewinnen konnte, unterlag Jürgen Neumann. Entscheidend für den Erfolg des Teams war der Zwischenspurt im mittleren und unteren Paarkreuz. Alle vier Spiele der ersten Runde gingen an die Gäste aus der Paulschule. Weder Michael Wittjes noch Olaf Herschbach wie auch Jörg Meier und Thorsten Fritsch ließen etwas für den TSSV anbrennen. Wie wichtig diese Erfolgsserie war zeigte sich, als es den sich gegen die drohende Niederlage aufbäumenden Gastgebern gelang, drei Spiele der zweiten Einzelrunde zu gewinnen. Doch Michael Wittjes und Thorsten Fritsch machten in den folgenden Spielen den Sack zugunsten des TSSV zu. Mit nun 8:2 Punkten haben sich die Bottroper im oberen Tabellendrittel festgesetzt und erwarten am kommenden Sonntag mit dem TuS 09 Erkenschwick eine spielstarke Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel in der Paulschule.

Herren – 1. Kreisklasse 1 – TSSV Bottrop VI – TuS Haltern III 3:9

Nichts ausrichten konnte die sechste Mannschaft vom TSSV beim Heimspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenzweiten aus Haltern. In allen Spielen waren die Bottroper drauf und dran für eine Überraschung zu sorgen. Doch letztendlich gingen alle knappen Spiele an die Gäste. Nach dem Verlust aller drei Eingangsdoppel, zogen auch Niklas Pasch und Dietolf Seippel in den Einzelspielen der ersten Runde, im oberen Drittel den Kürzeren. Den ersten Punkt für den TSSV konnte Thomas Robers mit seinem Einzelerfolg verbuchen. Markus Klein und Dietolf Seippel sorgten für die Punkte zwei und drei für den TSSV. Thomas Hill und Sabine Maciejewski gingen, zum Bedauern der Mannschaft aus Bottrop, leer aus.

Herren – 3. Kreisklasse 3 – TSSV Bottrop VIII – ETG Recklinghausen VI 2:8

Eine Heimniederlage musste auch die achte Mannschaft vom TSSV beim Spiel gegen den zweiten der Tabelle einstecken. Für die Punkte der Bottroper sorgten Dennis Kiersztyn und Karsten Heinze in ihren Einzelpartien. Joachim Monkos und Tim Helsper gingen an diesem Spieltag ebenso leer aus wie Jonas Geuer und Manuel Weiner, mit ihren Partnern, in den Doppelspielen.

Posted by superadmin in Spieltage
3. Spieltag der Mannschaften vom TSSV Bottrop – Saison 2018/2019 –

3. Spieltag der Mannschaften vom TSSV Bottrop – Saison 2018/2019 –

Vier Siege und vier Niederlagen sind die Bilanz der Tischtennismannschaften vom TSSV vom vergangenen Wochenende. Besonders schmerzlich ist die vom Resultat deutliche Niederlage der NRW Liga Truppe der Bottroper. In den einzelnen Spielen fehlte dem Team von Teamchef Andreas Bortz das erforderliche Quäntchen Glück um zumindest das eine oder andere Spiel zu gewinnen.

Herren – NRW Liga 2 – TTC BW Grevenbroich – TSSV Bottrop 9:2

Doch nicht, wie erhofft, mit der dem stärksten Team konnte der TSSV die die Reise zum Team des TTC BW Grevenbroich antreten. Kurzfristig musste Lukas Wagner für den aus Arbeitsgründen verhinderten Kevin Nurkowski einspringen. Die Gastgeber konnten die Bottroper bereits mit drei Erfolgen in den Doppeln massiv unter Druck setzen. Durch die anschließende Teilung der Punkte im oberen Drittel, Thorsten Hoffmann konnte der Spitzspieler aus Grevenbroich bezwingen, während Bartosz Surzyn seinem Gegner nach vier gespielten Sätzen gratulieren musste, stieg der Erfolgsdruck auf die Bretter drei und vier des TSSV. Der nach einer langen Verletzung wieder genesene Maurizio Agresti war der Trainingsrückstand in seinem Spiel gegen den wir aufgedreht spielenden Rene Holz der Gastgeber, anzumerken. Dinesh Rao gelang bei seinem Spiel bis in den Entscheidungssatz, konnte aber den fünften Satz nicht für sich entscheiden. Trotz seiner Niederlage konnte Lukas Wagner voll überzeugen. In der Verlängerung vom Entscheidungssatz fehlte dem Bottroper die erforderliche Fortüne um die Partie zu gewinnen. Unbeeindruckt vom 1:8 Zwischenstand zeigte sich Thorsten Hoffmann der auch sein zweites Einzel an diesem Tag für seine Farben entscheiden konnte. Bartosz Surzyn konnte die Sätze zwei und vier für sich entscheiden. Leider, aus Sicht des TSSV, ging auch dieser fünfte Satz in der Verlängerung an die Blau-Weißen aus Grevenbroich. Am kommenden Spieltag hoffen die Bottroper auf die ersten Punkte wenn die Gäste aus Essen-Heisingen ihre Visitenkarte in der Paulschule abgeben.

Herren – Landesliga 5 – TSSV Bottrop II – VfB Kirchhellen 9:2

Ohne Dominik Blass und Jonas Veutgen, die nominellen Spieler an Position zwei und vier, waren die Kirchhellener bei der TSSV Reserve chancenlos. Kein Paarung der Gäste konnte gegen die TSSV Kombinationen Benedikt Koch / Paul Knees, Lukas Wagner / Michael Witjes und Udo Schulte ter Hardt / Detlef Becker auch nur einen Satz gewinnen. Lukas Wagner hatte keine Mühe durch einen glatten 3 Satzerfolg über Jens Wilke die Führung weiter auszubauen. Benedikt Koch konnte dem Kirchhellener Spitzenspieler Mika Winnen zwar den ersten Satz abnehmen, hatte aber in den weiteren Sätzen keine geeigneten Mittel mehr gegen den Materialspieler. Paul Knees, Detlef Becker und Udo Schulte ter Hardt konnten durch ungefährdete 3:0 Satzerfolge die Führung der TSSV Reserve auf 7:1 ausbauen. Michael Witjes, der erstmalig für den TSSV in der Landesliga aufschlug, gelang nach nervösem Spielbeginn und verlorenem ersten Satz, eine bravuröse Aufholjagd die mit drei klar gewonnenen Sätzen belohnt wurde. Mika Winnen gelang durch seinen zweiten Erfolg an diesem Tag, 3:0 über Lukas Wagner, Ergebniskosmetik, denn zeitgleich beendete Benedikt Koch mit einem klaren 3:0 die Partie. Sicher ist, dass am kommenden Wochenende der TSSV Reserve mit dem TST Buer-Mitte ein Gegner eines anderen Kalibers gegenüber steht.

Herren – Bezirksliga 1 – TSSV Bottrop III – TSC Dorsten 9:6

Für eine positive Überraschung sorgte die Bezirksligamannschaft vom TSSV, dem es gelang, gegen den in Bestbesetzung angetretenen TSC Dorsten, beide Punkte in der Paulschule zu behalten. Die Überraschung zeichnete sich bereits bei den Anfangsdoppeln an. Sowohl das Doppel eins, Uwe Lautsch / Kai Lüdiger, wie auch das Doppel drei, Lukas Wortmann / Mohamad Dakdouka, gingen an das Team aus Bottrop. Lediglich die Kombination Jonas Czeslik / Björn Feldeisen, musste sich dem Spitzendoppel aus Dorsten beugen. In den Spitzeneinzeln war weder für Jonas Czeslik noch für Lukas Wortmann gegen die Dorstener ein Sieg möglich. Doch das mittlere und untere Drittel wusste gegen die mit zunehmender Spieldauer immer mehr lamentierende Dorstener zu glänzen. Vier Siege von Uwe Lautsch, Kai Lüdiger, Mohamad Dahouka und Björn Feldeisen, drehten den 2:3 Rückstand in eine komfortable 6:3 Führung zur zweiten Einzelrunde. Die Dorstener konnten durch die Erfolge im oberen Drittel zwar nochmals auf 6:5 verkürzen, doch durch den 3:0 Satzerfolg von Uwe Lautsch stieg der Druck auf die favorisierten Gäste. Trotz einer starken Leistung konnte Kai Lüdiger den sechsten Punkt der Dorstener nicht verhindern. Aber weder Mohamad Dahouka noch Björn Feldeisen ließen sich nicht durch die immer hitziger werdende Atmosphäre aus der Ruhe bringen und besorgten die nicht erwarteten Punkte acht und neun. Mit nun 4:2 Punkten können die Bottroper entspannt die kommende Aufgabe beim TuS Haltern angehen.

Herren – Bezirksklasse 2 – SuS Bertlich II – TSSV Bottrop IV 6:9

Doppelt Punkten konnte auch die vierte Mannschaft vom TSSV in der Bezirksklasse, bei den Dauerrivalen des SuS Bertlich. Trotz des Verlustes von zwei Eingangsdoppeln, konnte die Paarung Olaf Herschbach / Thorsten Fritsch, die Bottroper im Spiel halten. Wichtig für den TSSV war der Sieg von Jürgen Neumann um den möglichen Rückstand, nach der Niederlage von Olaf Herschbach gegen den Spitzenspieler der Hertener, nicht weiter anwachsen zu lassen. Durch die Siege von Thorsten Fritsch und Michael Witjes wurde der Rückstand in eine 4:3 Führung des TSSV gedreht. Doch die Gastgeber kamen durch einen Sieg über den Teamchef Jörg Meier zurück in die Partie. Martin Schardt, der einen unglaublichen Lauf hat, konnte sein Team durch einen Fünfsatzerfolg mit einer knappen 5:4 Führung in die zweite Einzelrunde schicken. Nach den Spielen im oberen Paarkreuz wechselte wieder die Führung. Weder Jürgen Neumann noch Olaf Herschbach gelang es die knappen Sätze für sich zu entscheiden. Aber auch an diesem Tag war auf das mittlere und untere Paar verlass. Für die Punkte sechs bis neun zeichneten Michael Witjes, Thorsten Fritsch, Martin Schardt und Jörg Meier. So zerstörten die Bottroper die Hoffnung der Gastgeber auf den ersten Punktgewinn in dieser Spielzeit.

Herren – 1. Kreisklasse 2 – TTC Marl-Hüls II – TSSV Bottrop V 9:5

Dass es eine schwere Aufgabe für das Team fünf vom TSSV werden würde zeichnete sich bereits nach den drei verlorenen Eingangsdoppeln ab. Als noch der erste Einzelpunkt, ohne das der sonst so stark spielende Sebastian Paskuda auch nur eine Chance hatte, an die Gastgeber ging, lag eine dicke Klatsche in der Luft. Doch Christan Koch und Rogger Bechtel gestalteten das Zwischenresultat wieder etwas freundlicher für den TSSV. Durch die Niederlagen von Frank Eickholt und Ersatzmann Daniel Lüdger war die Aufholjagd vorerst gestoppt. Luka Buschfort konnte seine Farben vor der zweiten Einzelrunde nochmals auf 3:6 heranbringen. Im Spitzeneinzel konnte Christan Koch zwar den 0:2 Satzrückstand noch ausgleichen, doch im Entscheidungssatz fehlte ihm das erforderliche Glück um das Spiel für sich zu entscheiden. Sebastian Paskuda und Frank Eickholt gelangen an den Positionen zwei und drei, zwei weitere Siege, doch nach den folgenden Niederlagen von Rogger Bechtel und Luca Buschfort war die Messe gelesen. Jetzt gilt es am kommenden Wochenende den Spitzreiter vom TTC Horst-Süd zu schlagen, um nicht bereits zum Saisonstart dem Abstiegsgespenst im Nacken zu spüren.

Herren – 1. Kreisklasse 1 – TSSV Bottrop VI – DJK Germania Lenkerbeck II 7:9

Was nutzt nach dem Spiel das Schulterklopfen wenn nichts Zählbares auf dem Punktekonto abzulesen ist? Die gesamte Mannschaft zeigte gegen die favorisierten Gäste in allen Mannschaftsteilen eine tadellose Leistung. Der Start war für die Bottroper vielversprechend. Zwei Doppel konnten gewonnen werden. (Alexander Seeberg / Dietolf Seippel und Thomas Robers / Thomas Hill). Bei den Einzeln sprangen für Niklas Pasch und Alexander Seeberg im oberen Paar nur Satzgewinne, leider keine Erfolge heraus. In der Mitte stach Thomas Robers mit 2 Punkten heraus. Auch Dietolf Seippel gelang ein Erfolg. Im unteren Drittel spielte sowohl Thomas Hill, wie auch Norbert Zander 1:1.

Herren – 3. Kreisklasse 2 – TTC W. Recklinghausen-Süd III – TSSV Bottrop VII 1:9

Die achte Mannschaft vom TSSV konnte auch ihre Siegesserie auf drei Siege in Folge, beim TTS Wacker Recklinghausen, ausbauen. Nach den beiden Erfolgen in den Doppelbegegnungen, blieben Rene Stubbe, Luca Buschfort und Felix Przybilla auch in den Einzeln unbesiegt. Kasten Heinze, der als Reservespieler den Kader komplettierte, zeichnet den verdienten neunten Punkt für die Bottroper

Herren – 3. Kreisklasse 3 – TSSV Bottrop VIII – DJK Germania Lenkerbeck III 3:7

Den ersten Punkt konnte die achte Mannschaft vom TSSV an der Paulschule behalten. Die Kombination Tim Helsper / Ludger Koch sorgte für einen Punkt im Doppel. Jonas Geuer und Manuel Weiner konnten jeweils ein Einzel für ihr Team gewinnen.

Posted by superadmin in Spieltage