Uncategorized

Aktueller Status Coronavirus und die Tischtennissituation

Aktueller Status Coronavirus und die Tischtennissituation

UPDATE: Samstag, 05.06.2021

So, es GEHT WIEDER LOS mit dem Training und Spielbetrieb in Bottrop (ab Dienstag 08.06.2021). Andreas (Otto) Bortz hatte bereits über unsere WhatsApp Gruppe die Gruppeneinteilung für die einzelnen Hallentage bekannt gegeben. Vorher sollte jeder sich aber die aktuellen Regeln und Handlungsempfehlungen durchlesen, da diese zwingend notwendig sind, damit der Trainingsbetrieb gesichert ist.

Was sollten wir unbedingt beachten:

  • Strenge Abstandsregel
  • Strenge Hygiene
  • Keine Missachtung der vorgegebenen und selbst auferlegten Regeln
  • Ein langsames und vorsichtiges hochfahren der Trainingsaktivitäten
  • Persönliche Entscheidungen respektieren
  • Bewusstsein stärken, was wir machen und wie wir es machen

In welcher Inzidenzstufe wir uns in Bottrop befinden wird automatisch ermittelt und ist den einschlägigen Internetseiten zu entnehmen. Eine selbst vom Anwender ermittelte Inzidenzstufe findet hier keine Anwendung. Eine Information sowie die entsprechende Freigabe der jeweiligen Inzidenzstufe erteilt der BSBB.

  1. Inzidenzstufe 1: unter 35
  2. Inzidenzstufe 2: zwischen 35 und 50
  3. Inzidenzstufe 3: über 50 bis100

Eine Zuordnung in einer höheren Inzidenzstufe liegt vor, wenn der jeweilige Grenzwert an drei aufeinanderfolgenden Kalendertagen überschritten wird, mit Wirkung für den übernächsten Kalendertag.
Die Zuordnung einer niedrigeren Inzidenzstufe erfolgt, wenn der jeweilige Grenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unterschritten wird, mit Wirkung für den übernächsten Werktag.
In der Inzidenzstufe 3 sind die vorgegeben Maßnahmen für den Tischtennistrainingsbetrieb im Hallenbereich nicht einhaltbar und somit nicht erlaubt.
In der Inzidenzstufe 2, die ab dem 07.06.2021 bei uns gelten wird, wäre unter Einhaltung folgender Maßnahmen ein Trainingsbetrieb möglich:

  • Nur symptomfreie Personen dürfen sich in der Sportstätte aufhalten. Wer Symptome für akute Atemwegserkrankungen wie Husten, Fieber, Muskelschmerzen, Störung des Geruchs- oder Geschmackssinns, Durchfall oder Übelkeit aufweist, darf die jeweilige Sportstätte nicht betreten und sollte telefonisch bzw. per Mail einen Arzt/eine Ärztin kontaktieren. Ausnahmen sind nur für Personen mit bekannten Grunderkrankungen wie bspw. Asthma zulässig.
  • Personen, die einer Covid-19-Risikogruppe angehören, müssen die erforderliche Risikoabwägung selbst treffen. Der Deutsche Tischtennis-Bund empfiehlt allen Personen, die einer Covid-19-Risikogruppe angehören, nur nach vorheriger Konsultation eines Arztes/einer Ärztin am Training oder Wettkampf teilzunehmen.
  • Bei Zutritt der Halle ist der vorgegebene Sicherheitsabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Gegebenenfalls mittel Warteschlange.
  • Zur Kontaktnachverfolgung im Falle einer später festgestellten Infektion werden wir beim Zutritt die Anwesenheit (Name, Telefonnummer, Datum, Uhrzeit) dokumentieren.
  • Teilnehmende Personen:
    ◦ müssen einen Negativtest (kleiner 48h) vorweisen.
    ◦ oder geimpft sein
    ◦ oder genesen sein

Kontakt und Abstand

  • Zuschauer sind nicht zugelassen.
  • Doppelspiel ist nicht zugelassen
  • Auf Rundlauf sowie andere Spiel- und Übungsformen, die mit mehreren Personen auf einer Tischseite durchgeführt werden, wird verzichtet.
  • Zwischen zwei Tischbelegungen wird jeweils eine mehrminütige Pause eingeplant, um einen kontaktlosen Wechsel am Tisch zu ermöglichen.
  • Auf einen Seitenwechsel beim Training wird verzichtet.
  • Auch während Spielpausen ist der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.
  • Trainer*innen und ggf. Betreuer*innen halten Abstand, stehen grundsätzlich außerhalb der Abgrenzungen, und führen keine Bewegungskorrekturen/Hilfestellungen mit Körperkontakt durch.
  • Kann der Abstand ausnahmsweise (z. B. Verletzung eines Spielers/einer Spielerin) nicht eingehalten werden, tragen Trainer*innen und ggf. Betreuer*innen einen Mund-Nase-Schutz.

Hygiene

  • Trainer*innen und Spieler*innen waschen sich vor und nach dem Aufbau der Tischtennistische und Abtrennungen die Hände.
  • Nach jeder Trainingseinheit sind die Tischoberflächen, die Tischsicherungen und die Tischkanten zu desinfizieren.
  • Die Spieler*innen verzichten auf Händeschütteln oder andere Begrüßungsrituale mit Kontakt, um das Abstandsgebot einzuhalten.
  • Häufig übliche Handlungen wie Anhauchen des Balles oder Abwischen des Handschweißes am Tisch sollen unterlassen werden. Für das Abtrocknen von Ball, Schläger oder Schweiß sollte ein eigenes Handtuch zu benutzen.
  • Umkleideräume und Duschen werden nicht genutzt, d. h. die Spieler*innen, Trainer*innen und Schiedsrichter*innen kommen bereits umgezogen in die Sportstätte. Die Hallenschuhe werden in der Halle oder anderen Innenräumen angezogen.
  • Sofern die Toiletten und Waschbecken seitens des Hallen-Betreibers bzw. des Vereins zur Nutzung freigegeben werden, sind diese regelmäßig zu reinigen bzw. zu desinfizieren. Es darf sich jeweils nur eine Person in den Sanitärräumen aufhalten.

 

UPDATE: Donnerstag, 26.02.2021

Laut Beschluss des WTTV wurde die Saison 2020/21 am 26. Februar 2021 annulliert. Alle ausgetragenen Spiele sind damit ungültig; es gibt infolgedessen keine Aufsteiger oder Absteiger. Alle Mannschaften behalten ihr Startrecht in ihrer jeweiligen Klasse auch für die kommende Saison.

 

UPDATE: Donnerstag, 29.10.2020

Neben dem Abbruch der Saision für dieses Jahr sind auch auf Grund der Lock-Down-Light Regelung bereits ab dem 30.10.2020 unsere Trainingsmöglichkeiten in den einzelnen Hallen ebenfalls beendet. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 30.11.2020 und hoffen wir, dass wir im Dezember wieder an die Platte gehen können.

 

UPDATE: Sonntag, 25.10.2020

Beschlussfassung des Vorstands für Sport des WTTV

Der Vorstand für Sport des WTTV hat per Umlaufverfahren beschlossen, dass unter Anwendung der Vorschriften des Abschnitts M der WO ab sofort gilt:

  1. Der Spielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen des WTTV (einschließlich seiner Bezirke und Kreise) wird bis zum 31.12.2020 unterbrochen.
  2. Spielberichte von Mannschaftskämpfen, die unmittelbar vor Veröffentlichung dieser Beschlussfassung stattgefunden haben, können bis zum 27.10.2020 in click-TT erfasst werden.
  3. Alle bisher nicht ausgetragenen Mannschaftskämpfe der Vorrunde werden gestrichen.
  4. Der Vorstand für Sport wird einen Antrag an das Ressort Wettspielordnung des DTTB stellen, damit die Ermittlung des RES-Vermerks im Dezember entfallen darf (ggf. unter Anwendung eines Antragsverfahrens, über welches die Vereine zu gegebener Zeit informiert werden).
  5. Die Unterbrechung des Spielbetriebes bis zum 31.12.2020 gilt uneingeschränkt auch für Turniere (Westdeutsche Meisterschaften, Ranglistenspiele, offene Turniere, andro WTTV-Cup) und Pokal-wettbewerbe (auch für die Pokalendrunde NRW-Liga am 3.1.2021).
  6. Die Saison 2020/21 wird ab Januar 2021 fortgesetzt. Hierfür werden nur die Begegnungen der bereits geplanten Rückrunde herangezogen, soweit sie in der Vorrunde nicht stattgefunden haben. Dadurch reduziert sich die Hauptrunde auf eine einfache Runde im Sinne von WO M 2 (Punkt 3). Die in click-TT veröffentlichten Ansetzungen der Begegnungen ab Januar 2021 bleiben bezüglich des Heimrechts unverändert (einschließlich genehmigter Heimrechttausche). Hinweise für Vereine und Spielleiter: Diese Vorgehensweise erzeugt ggf. ein Ungleichgewicht zwischenHeim- und Auswärtsspielen, welches über das normal unvermeidbare Maß hinausgeht (WO G 3.1). Dafür behalten die Vereine eine hohe Planungssicherheit, denn die auszutragenden Mannschaftskämpfe und deren Termine sind ja längst bekannt. Wir versuchen, die erforderlichen Änderungen in allen Spiel-plänen (auch auf Bezirks- und Kreisebene) automatisiert durchzuführen. Informationen dazu folgen.
  7. Sofern mit einem halbjährlichen Auf- und Abstieg geplant wurde, darf die Zusammenstellung der Gruppen für die Rückrunde auf der Grundlage des Tabellenstandes vom 28.10.2020 erfolgen.
  8. Die nächste Mannschaftsmeldung beginnt planmäßig am 16.12.2020. Diese Meldungen gelten dann für alle Mannschaftskämpfe ab Januar 2021.
  9. Nach Abschluss der Hauptrunde erfolgt die Tabellenwertung nach Maßgabe von WO M 3. Die jeweiligen Auf- und Abstiegsregelungen sind dann vollumfänglich umzusetzen.

Verbandsweit einheitliche Vorschriften für den geplanten Spielbetrieb ab Januar 2021 veröffentlicht der Vorstand für Sport des WTTV rechtzeitig vor den Weihnachtsferien.

Die Beschlussfassung erfolgte im Rahmen der Bestimmungen der Geschäftsordnung des Vorstands für Sport (hier besonders: Punkt IV Abs. 3 und 4), wurde dem Präsidium des WTTV zur Kenntnis-nahme übermittelt und genügt insoweit auch den Bestimmungen des § 54 der Satzung des WTTV.

gez. Lars Czichun, Vizepräsident SportWestdeutscher Tischtennis-Verband e.V.

 

UPDATE: Dienstag, 13.10.2020

Der WTTV führt ab 17.09.2020 folgende, verpflichtende Regelung ein (zusätzlich zur Corona-Schutzverordnung des Landes):

Außerhalb des eigenen Sporttreibens muss in jedem Fall ein Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Dies gilt auch für die Zuschauer während ihres Aufenthaltes in der Sporthalle. Sofern dies in den einzelnen Vereinshygiene-Plänen fehlt, gilt natürlich die Regelung des WTTV verbindlich für alle Vereine!

Für beide Sporthallen (Paulusschule und Konradschule) gilt, dass aus Platzgründen generell keine Zuschauer zugelassen sind. Das Umziehen und das Duschen, ist unter den bestehenden Abstandsregeln möglich. Mund- und Nasenschutz gilt für den gesamten Hallenbereich und das Eintragen in den ausgelegten Listen, zur evtl. Nachverfolgung, ist verpflichtend. Desinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt und sollte benutzt werden!

UPDATE: Mittwoch, 10.08.2020

Hall zusammen,

Mit dem Ende der Schulferien greifen neue Lockerungen, welche den Trainings- und Wettkampfbetrieb betreffen. Vor dem Hintergrund aktuell wieder steigender Infektionszahlen geht damit eine immenseVerantwortung für die Vereine/Nutzer der Bottroper Sportstätten einher.

Richtlinien
Für den Sportbetrieb gelten weiterhin die verbindlichen Regeln der Coronaschutzverordnung des Landes NRW sowie die Richtlinien des BSBB ( Bottroper Sport- und Bäderbetrieb ):

Allgemein:

Der Corona-Beauftragte (Andreas Bortz) ist maßgeblich verantwortlich für die Umsetzung der Richtlinien. (Ich werde die verbliebenden Richtlinien konsequent umsetzen!!!! )

Personenzahl und Mindestabstand:

  • Bei kontaktfreien Sport in Gruppen mit mehr als 30 Personen gilt, dass ständig der Mindestabstand von 1,5 Meter gewahrt wird.

Dokumentation:

  • Die Dokumentation, d.h. die namentliche Erfassung der Teilnehmer an den sportlichen Aktivitäten sowie der Zuschauer, ist zwingend erforderlich.

Hygiene- und Infektionsschutz:

  • Es ist eine gute Durchlüftung der Sporthallen sicherzustellen ( Fenster und Türen auf ).
  • Beim Betreten der Sporthalle muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Diese kann beim Betreten der Sporträume abgelegt werden.
  • Die Desinfektionsmöglichkeiten sind zu nutzen, insbesondere vor dem Training.
  • Die Sportstätte muss mit Ablauf der Trainingszeit verlassen sein, um Begegnungen mit anderen Nutzern zu vermeiden.
  • Stark frequentierte Bereiche ( Türklinken, Sportgeräte sind durch die Nutzer zu desinfizieren/reinigen.

Duschen und Umkleiden

  • Die Nutzung der Umkleiden und Duschen ist wieder möglich.
  • Es sind Maßnahmen zur Wahrung des Mindestabstandes ( 1,5 Meter ) zu ergreifen ( z.B. Personenbegrenzung, Nutzung von jeder zweiten Dusche ).

Wettkämpfe und Spielbetrieb:

Dazu schreibe ich gesondert. Es folgen noch Richtlinien/ Empfehlungen vom WTTV.

Trainingsgruppen TSSV Bottrop
Die bisherigen Trainingsgruppen bleiben mindestens bis zum Saisonbeginn im Kern bestehen, damit das Schutzziel gewahrt bleibt. In Abhängigkeit von der Hallengröße wird eine maximale Teilnehmerzahl, wie folgt, festgelegt, die nicht überschritten werden darf.

Janus-Korzcak Halle: 36
Paulschule: 24
Konradschule: 16

Das heißt, zu den bestehenden Gruppen können jeweils x Spieler dazu kommen. Diese Spieler haben sich jeweils trainingstäglich vorab bei mir anzumelden. Nur so habe ich einen Überblick und kann die Einhaltung der Richtlinien verantwortlich übernehmen.
In der Regel wird es schon funktionieren, mit dem einen oder anderen zusätzlichen Trainingstag! Aber vorher anmelden!!!!

L.G. Andreas Otto

 

UPDATE: Mittwoch, 12.05.2020

Das Training kann Anfang Juni wieder aufgenommen werden. Die strengen Auflagen durch den DOSB, LSB und der Stadt Bottrop werden zur Zeit in einem Konzept eingearbeitet. Das Konzept wird durch die Fachschaft Tischtennis erstellt und ist dann für alle TT - Vereine verbindlich anzuwenden. Eines ist jetzt schon klar: “Training wie vor Corona wird es in den nächsten Monaten nicht geben“. Damit ich als Coronabeauftragter der Fachschaft und mit Kai Lüdiger ( Jugend ) zusammen für den TSSV, das Training ab Juni planen können, stellen wir folgende Fragen:

Für die Erwachsenen stehen folgende Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung

-Montag Gr.1 von 18.00 Uhr bis 19.45Uhr und Gr.2 von 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr

-Dienstag Gr.1 von 18.15 Uhr bis 20.00 Uhr und Gr.2 von 20.15 bis 22.00 Uhr

-Mittwoch Gr.1 von 19.00 Uhr bis 20.15 Uhr und Gr. 2 von 20.30 bis 22.00 Uhr

-Donnerstag von 19.15 bis 21.45 Uhr

-Freitag Gruppe1 von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr und Gruppe 2 von 19.15 bis 21.45 Uhr

Die Gruppenstärken variieren und sind abhängig von der Hallenkapazität. Montags könnten zwischen 14 und 18 Teilnehmer pro Gruppe trainieren, Dienstag und Donnerstag jeweils max. 8 Teilnehmer je Gruppe, Mittwoch und Freitag max. 12 Teilnehmer je Gruppe. Details werden noch durch das Konzept geregelt. Hier jedoch schon mal einige Infos/Regeln, die auf jeden Fall zu beachten sind. Die Gruppen, einmal gebildet, dürfen dann für längere Zeit nicht mehr verändert werden. Es gibt also keinen Trainingsgruppentausch. Zum Zeitpunkt des Trainings dürfen nur die Teilnehmer der Gruppe in der Halle sein, die auch durch die Gruppe angemeldet sind. Die Beauftragten und die Ordnungsbehörden der Stadt werden Kontrollen durchführen.

Das Ganze verlangt uns viel ab, an Disziplin und Selbstkontrolle. Jedoch können wir nur so dazu beitragen mögliche Infektionen beim TSSV nicht aufkommen zu lassen und recht bald wieder die Normalität im Tischtennis zu erleben.

 

UPDATE: Mittwoch, 01.04.2020

Saison 2019/20 ist abgebrochen, Abschlusstabelle ist die von Mitte März

https://www.tischtennis.de/news/saison-201920-ist-abgebrochen-abschlusstabelle-ist-die-von-mitte-maerz.html

 

UPDATE: Sonntag, 15.03.2020

In ganz NRW müssen wegen des Coronavirus fast alle Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsangebote eingestellt werden. Das hat das Landeskabinett beschlossen. Ab morgen (Montag) dürfen nach Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zum Beispiel keine Bars, Clubs, Diskos, Spielhallen, Theater, Kinos und Museen bei uns mehr öffnen, auch keine Bordelle.

Ab Dienstag müssen die Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder sowie alle Saunen dicht machen. Außerdem können wir dann keine Angebote mehr von Volkshochschulen, Musikschulen, Sportvereinen und anderen Sport-, Freizeit- und Bildungseinrichtungen nutzen. Der Zutritt zu Möbelhäusern und Einkaufszentren, wie dem Centro, ist nur unter strengen Auflagen erlaubt. Auch damit sich dort keine größeren Schülergruppen aufhalten.

 

 


Zur Zeit sieht es so aus, dass der Spielbetrieb zunächst bis zum 17.04.2020 nicht stattfindet - da wir alle keine Hellseher sind, können wir leider auch nicht sagen, was genau nach dem 17.04.2020 geschehen wird und ob überhaupt darüber nachgedacht werden kann, so kurzfristig wieder einen geregelten Spielbetrieb aufnehmen zu können. Virus-Experten spielen unterschiedliche Szenarien durch, in denen eine Ansteckungsgefahr in 6-8 Wochen noch lange nicht ausgestanden ist - und sogar noch größer sein könnte. Deswegen ist eher davon auszugehen, dass auch nach dem 17. April kein regulärer Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann und die Saison vorzeitig als beendet gilt (das ist lediglich aber zum jetzigen Kenntnisstand eine Vermutung).

Ob und wie unser Trainingsbetrieb vom TSSV Bottrop zur Zeit durchgeführt werden kann, wird hoffentlich bald geklärt sein und hier dann veröffentlicht. Dennoch bitte im Hinterkopf behalten, dass u.a. das Aussetzen von Meisterschaftsspielen einen tieferen Sinn verfolgt und diese nicht durch einen Trainingsbetrieb ad absurdum geführt werden sollte.

 

13.3.2020 - 22.00 Uhr (Rundschreiben von Werner Almesberger)

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

kaum ist das „Spielverbot“ in Kraft, stehen diejenigen auf der Matte, die angesichts eines drohenden Totalausfalls der restlichen Spiele (inkl. der Entscheidungsspiele) wissen wollen, wie nun weiter verfahren wird. (Durchaus verständlich, aber etwas arg verfrüht ...)

Selbstverständlich gibt es derzeit im WTTV noch keinen Beschluss, welcher Tabellenstand als Grundlage für den Auf- und Abstieg herangezogen wird. Wir warten erst mal ab, wie sich der DTTB und die anderen Verbände positionieren. Vielleicht ergibt sich daraus eine einheitliche Vorgehensweise. Gottlob stehen wir an dieser Stelle (noch) nicht unter Zeitdruck.

Aber unabhängig davon, welcher Tabellenstand es dann letztendlich sein: Er wird einheitlich im Verband verwendet. Alleingänge von Bezirken und Kreisen scheiden kategorisch aus.

Die Bezirke und Kreise haben nach der verbindlichen Vorgabe der „Wertungstabelle“ noch einige Gestaltungsmöglichkeiten auf der Grundlage der Auf- und Abstiegsregelung und der örtlichen Regelungen (Spielordnungen usw.). Mögliche Stellschrauben sind z. B. Anzahl der Gruppen und deren Sollstärke.

Ich halte Sie über den Fortgang der Dinge auf dem Laufenden, rechne aber bis zum Monatsende eher nicht mit einer Entscheidung.

Viele Grüße
Werner Almesberger

13.3.2020 - 10.10 Uhr

Hierdurch teilen wir Ihnen mit, dass das Präsidium des WTTV beschlossen hat, den Spielbetrieb im WTTV (auch in den Bezirken und Kreisen) mit sofortiger Wirkung zu unterbrechen. Die spielfreie Zeit geht vorerst bis zum 17. April 2020. Über das weitere Vorgehen werden wir Sie zu gegebener Zeit – eventuell sehr kurzfristig vor Ablauf des genannten Datums – informieren.

 

Posted by superadmin
Das Training beginnt … ab 02.06.2020!

Das Training beginnt … ab 02.06.2020!

Ab Dienstag, den 02.06.2020 kann wieder trainiert werden. Vorab aber noch einige Erläuterungen zur Vorgehensweise bezüglich des Trainings. Im Grunde orientieren sich die Ausführungsbestimmungen der Maßnahmen zum Training in Coronazeiten stark an das DTTB-Konzept.

Hier die Kurzfassung:

  • Es ist immer ein Abstand von mindestens 1,5 Meter Abstand zu halten
  • Die Halle ist mit Mundschutz zu betreten. Der Mundschutz ist möglichst nur zum Training abzunehmen (nun ja, das Abstandhalten ist noch wichtiger)
  • Beim Betreten der Halle müssen die Hände desinfiziert werden und die Trainingsbeteiligung durch Eintrag in die Anwesenheitsliste bestätigt werden.
  • Die Tische werden in Boxen aufgestellt.
  • Unter Berücksichtigung der Hallengröße werden in der Konradschule maximal 3 Tische, in der Paulschule maximal 5 Tische, und in der Janusz-Korzak Halle maximal 9 Tische aufgestellt.
  • Die nicht aktiven Spieler/-innen halten sich in einem separaten Bereich auf, unter Berücksichtigung der oben aufgeführten Regeln.
  • Zum Training sind nur die Spieler zugelassen die sich über den Coronabeauftragten/ Hygienebeauftragten ( Andreas Bortz ) angemeldet haben.
  • Ein individuelles Hin- und Herspringen zwischen den Trainingsgruppen findet nicht statt.
  • In der einen oder anderen Gruppe ist noch Platz. Ein Auffüllen ist erwünscht!
  • Zwischen zwei Trainingsgruppen ist eine 15 Minuten Pause eingeplant. Diese dient der Gruppe 1 zum Verlassen der Halle, bevor die Gruppe 2 die Halle betritt. Dadurch ersparen wir uns separate Ein- und Ausgänge.
  • Nach dem Training sind Desinfektions- und Reinigungstätigkeiten notwendig ( hier sind die Tische gemeint ).
  • Jede Gruppe hat mindestens einen Gruppenbeauftragten der die Regeln und Schutzmaßnahmen überwacht.
  • Die Anweisungen der Beauftragten sind zu beachten.
  • Doppeltraining, Rundlauf u.ä. ist nicht erlaubt.

Wir hoffen, dass die Maßnahmen bald wieder gelockert werden, so dass wir demnächst nach dem Training auch wieder duschen können. Bis zur vollständigen Wiederherstellung unserer gewohnten Trainings- und Wettkampfbedingungen wird es aber noch länger dauern. Lasst es uns in der Zwischenzeit so gut wie möglich über die Bühne bringen.

MONTAG:

Gruppe 1 – 18.00 bis 19.45 Uhr // max. 9 Tische
6 Spieler 1.Herren, 7 Spieler 2. Herren sowie Marina Meyer, Lukas Wortmann, Jutta und Nils König
Beauftragte Daniel Koopmann, Andreas Bortz

Gruppe 2 20.00 bis 22.00 Uhr
Kai Lüdiger ( Beauftragter), Sebastian Bortz ( Beauftragter ), Andre Overhagen, Thorsten Fritsch, Thomas Kautz, Jörg Meier, Jan-Niklas Meier, Christian Koch, Indra Schildt, Franziska Pollmann

 

DIENSTAG:

Gruppe 1 18.00 ( 18.15) Uhr // max. 3 Tische
Olaf Herschbach ( Beauftragter ), Britta Fuchs, Heike Paskuda, Sabine Maciejewski, Thomas Robers, Stephan Heimbach, Jürgen Neumann

 

MITTWOCH:

Gruppe 1 19.00 bis 20.15 // max. 5 Tische
Thomas Hill ( Beauftragter ), Michael Witjes ( Beauftragter ), Jonas Geuer, Kai Lüdiger, Olaf Herschbach, Jürgen Wirzberger, Thorsten Fritsch, Uwe Lautsch, Jürgen Neumann

Gruppe 2 20.30 bis 22.00 Uhr
7 bis 8 Spieler 2 Herren, Kevin Nurkowski , Beauftragter: Daniel Koopmann

 

DONNERSTAG:

Gruppe 1 19.15 bis 22.00 Uhr // max. 3 Tische
Sebastian Bortz ( Beauftragter ), Nils König, Björn Feldeisen, Alex Seeberg, Niklas Pasch, Felix der Einzigartige, Jonas Czeslik, Jutta und Dirk König, Thorsten Piontek, Holger Henning.

 

FREITAG:

Gruppe 1 17.00 bis 18.45 Uhr // max. 5 Tische
Thomas Hill ( Beauftragter ), Jonas Geuer, Norbert Zander, ( Philipp Robens und Sohn ?)

Gruppe 2 19.00 bis 22.00 Uhr
Ludger Koch ( Beauftragter ), Willi Wagner, Uwe Lautsch, Karsten Heinze, Rogger Bechtel, Frank Eickholt, Ralf Lautsch, Thorsten Piontek, Holger Henning, Thomas Robers, Dirk König

 

Auf die Plätze, Fertig, Los!!!

L.G.

Andreas Otto

Posted by superadmin
Tischtennis Bottroper Stadtmeisterschaften 2019

Tischtennis Bottroper Stadtmeisterschaften 2019

Die Ausschreibung und Einladung zu den Bottroper Tischtennis-Stadtmeisterschaften 2019 von Sa. 15.06.2019 bis So. 30.06.2019 findet ihr unten als PDF zum Download. Die Anmeldeseiten werden ab Mittwoch, 15.05. in der Paulschule aufgehangen. Dort könnt Ihr Euch dann für die Teilnahme eintragen.

Zur Teilnahme berechtigt sind alle Bürger/-innen der Stadt Bottrop, sowie alle Spieler/-innen, die eine aktive Spielberechtigung für einen Bottroper Tischtennisverein besitzen. Weitere Modalitäten sind den jeweiligen Ausschreibungstexten zu entnehmen.

PDF-Datei – Ausschreibung

Posted by superadmin
Ein herzliches Willkommen an unsere Neuzugänge für 2018/2019

Ein herzliches Willkommen an unsere Neuzugänge für 2018/2019

Luca Buschfort vom DJK Olympia Bottrop 1950 (TTR-1206)
Daniel Koopmann vom TTC Horst-Emscher (TTR-1682)
Jan-Michael Witjes vom TTC Horst-Emscher (TTR-1588)
Mohamad Dakdouka vom Spvgg. Sterkrade-Nord (TTR-1579)
Olaf Herschbach vom TTG Langenfeld 1950 e.V. (TTR-1582)
Andre Hutsch vom TTSC Mülheim 71 (TTR-1685)
Dinesh Rao vom TSV Bockum 1901 e.V. (TTR-1950)

Posted by superadmin
Vierte Mannschaft setzt Siegesserie auch in neuer Konstellation fort!

Vierte Mannschaft setzt Siegesserie auch in neuer Konstellation fort!

Am 12.01.2018 startete die vierte Mannschaft in die Kreisliga- Rückrunde.

Gegen den TTC Horst Emscher 3 konnte das Team um Martin Schardt den Gelsenkirchenern direkt in allen drei Doppeln den Schneid abkaufen. Der neu in die Mannschaft gekommene junge Spieler Christian Koch mit Thorsten Fritsch als Doppel 2 besiegten das gegnerische Doppel 1 Markus Trump und Maximilian Becker nach einer 2:0 Satzführung knapp in 5 Sätzen. Das Doppel Eins der bottroper Recken mit Jürgen Neumann und Martin Schardt besiegte die Gegner klar mit 3:1. Das dritte Doppel wurde von Björn Feldeisen und Nils König klar in 3 Sätzen gewonnen.
In den Einzeln setzte sich der positive Trend fort. Jürgen Neumann konnte Christoph Schökel von Horst Emscher klar 3:0 besiegen. Ebenfalls deutlich gewann, Thorsten Fritsch gegen den starken Stefan Dibutsch. In der Mitte verletzte sich der junge Bottroper Nils König leider wiedermal am Knie und verlor gegen den unangenehm spielenden Markus Tramp 0:3 in Sätzen.
Christian Koch schien in der Halle der Gelsenkrichener gegen Maximilian Becker klar die Oberhand zu behalten und führte schon nach kürzester Zeit klar 2:0, doch nach einer Phase von Unkonzentriertheiten, verlor er direkt zwei Sätze in Folge. Doch im letzten Satz behielt er einen kühlen Kopf und fuhr relativ souverän den entschiedenen Satz ein.
Unten ließen Björn Feldeisen und Martin Schardt nichts anbrennen und schlugen beide Spieler von Horst Emscher sehr klar 3:0.
Im letzten Gesamtspielentscheidenen Einzel konnte auch Jürgen Neumann Stefan Dibutsch sehr locker 3:0 schlagen und somit war der 9:1 und die Siegesserien von 12 (!) Siegen fortsetzen.
Am 27.01.2018 hat die Vierte ihr erstes Heimspiel in 2018 in der Konradschule gegen Germania Lenkerbeck. Dort möchten die Bottroper weiter an ihrer Siegesserie arbeiten und sich immer weiter an der Tabellenspitze halten.

 

Posted by Christian Koch
Rückrundenstart für alle Teams

Rückrundenstart für alle Teams

  1. Spieltag der Rückrunde der Mannschaften vom TSSV Bottrop

 

Nach der kurzen Weihnachtspause starten, mit Ausnahme der zweiten Mannschaft, deren Spiel auf das kommende Wochenende verlegt wurde, alle Teams vom TSSV in die Rückrunde.

 

Herren – Verbandsliga 4 – TTV Falken Rheinkamp – TSSV Bottrop

(Samstag 13.01.2018 – 18:30 – Gymnasium Rheinkamp –  Kopernikusstr. 8 – Moers)

 

Zum Auftakt der Rückrunde müssen die Herbstmeister der Verbandsliga beim TTV Falken Rheinkamp antreten. Die Begegnung in der Paulschule konnten die Bottroper mit 9:4 für sich entscheiden. Die Bottroper, die mit Thorsten Hoffmann und Bartosz Surzyn an den Brettern eins und zwei an den Start gehen, im mittleren Paarkreuz Maurizio Agresti und Kevin Nurkowski aufstellen und im unteren Drittel mit Lothar Paskuda und Lukas Wagner auflaufen, wissen aus dem Spiel in eigener Halle, wie eng die einzelnen Partien waren und müssen entsprechend konzentriert gegen die hochmotivierten Gastgeber in die Spiele gehen, um nicht den mühsam erkämpften Vorsprung auf den Tabellenzweiten aufs Spiel zu setzen.

 

Mein Tipp: Wenn die Falken komplett sind kann es verdammt eng werden – aber es wird reichen –  9:7 für den TSSV!

 

Damen – Verbandliga 3 – Post SV Oberhausen – TSSV Bottrop

(Samstag 13.01.2018 – 18:30 – Oberhausen Kolleg – Wehrstr. 69 – Oberhausen)

 

Gleich vom ersten Spieltag der Rückrunde geht es für die Verbandsliga – Damen vom TSSV darum Punkte zu sammeln um wieder Anschluss an das rettende Ufer der Tabelle zu erlangen. Die Bottroperinnen werden mit Marina Meyer und Sandra Prim, an den Brettern eins und zwei, sowie mit Britta Fuchs und Sabine Maciejewski in der unteren Hälfte versuchen die Punkte im Nachbarschaftsduell, gegen den Tabellensiebten aus Oberhausen, mit nach Bottrop zu entführen.  Wie schwer das gesetzte Ziel zu erreichen ist, haben die Damen im Hinspiel in der Paulschule zu spüren bekommen, als die Begegnung mit 1:8 verloren ging.

 

Mein Tipp: Ein Punkt muss, wird aber auch nach mit nach Hause gebracht. – 7:7 –

 

Herren – Bezirksklasse 2 – TSSV Bottrop III – TTC 47 Bottrop III

(Sontag 14.01.2018 – 11:00 – Sph der Konradschule – Fernewaldstr. 280 – Bottrop)

 

Derbytime in der Konradschule! Mit der dritten Mannschaft vom TTC 47 Bottrop, erwartet das TSSV Team um Mannschaftskapitän Lukas Wortmann den Tabellenführer der Bezirksklasse. Der TSSV wird mit Stefan Ullrich und Lukas Wortmann im oberen Paarkreuz an die Tische gehen. An den Brettern drei und vier sind Jonas Czeslik und Kai Lüdiger aufgestellt. Das untere Drittel wird mit Christian Koch und Nils König besetzt. Geplant ist darüber hinaus der Einsatz von Björn Feldeisen im Doppel. Die Spitzenreiter aus der Lehmkuhle, die vermutlich in ihrer Bestbesetzung,  Kellermann, Skrzypzcyk, Rosenberg, Borgstädt, Bessonov und Frenzel auflaufen, werden sicherlich alles in die Waagschale werfen um den 9:7 Erfolg aus dem Hinspiel zu wiederholen. Der TSSV brennt auf Revanche für die knappe Niederlage in der Lehmkuhle. Somit darf von einem hochklassigen und spannenden, Spiel ausgegangen werden.

 

Mein Tipp: Zwei bis in die Haarspitzen motivierte Mannschaften teilen sich die Punkte – 8:8 –

 

Herren – Kreiliga 2 – TTC Horst-Emscher III – TSSV Bottrop IV

(Freitag 12.01.2018 – Neue Turnhalle Grundschule Sandstr. – Sandstr. 10-12 – Gelsenkirchen)

 

Am Freitag geben die bislang verlustpunktfreien Tabellenführer vom TSSV beim TTC Horst-Emscher III ihre Visitenkarte ab. Das Hinspiel konnten die Spieler um Mannschaftsführer Jörg Meier klar mit 9:3 für sich entscheiden. Auch in der Stadt der 1000 Feuer ist der Mannschaft vom TSSV, die mit Jürgen Neumann und Thorsten Fritsch im oberen Paarkreuz, Christian Koch und Nils König an den Brettern drei und vier, sowie mit Björn Feldeisen und Martin Schardt im unteren Drittel erwartet werden, ein glatter Erfolg beim vierten der Tabelle zuzutrauen.

 

Mein Tipp: Der Durchmarsch wird fortgesetzt – 9:4 für Richtig –

 

Herren – 1. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop V – FC Schalke 04 IV

(Freitag 12.01.2018 – SpH der Paulschule –  Wildenhoff – Bottrop)

 

Mit der vierten Mannschaft des FC Schalke 04 stellt sich der Herbstmeister der 1. Kreisklasse beim Team fünf vom TSSV in der Paulschule vor. Im ersten Saisonspiel gelang es den Bottropern mit einem 8:8 einen Punkt aus Schalke mit nach Hause zu nehmen. Mit der Aufstellung Uwe Lautsch und Pasquale Ring, an den Brettern eins und zwei, Rogger Bechtel und Mannschaftsführer Ralf Lautsch, im mittleren Drittel, sowie mit Frank Eickholt und Stephan Heimbach im unteren Paarkreuz, werden die Bottroper, die in der ausgeglichenen Tabelle auf Platz vier rangieren, den Versuch starten durch einen Sieg mit dem Spitzenreiter gleich zu ziehen.

 

Mein Tipp: Der Tabellenführer wird geschlagen – die Punkte bleiben bei uns – 9:6 für uns! –

 

Herren – 2. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop VI – TTG 75 Bottrop

(Freitag 12.01.2018 – SpH der Paulschule –  Wildenhoff – Bottrop)

 

Die Herbstmeister der sechsten Mannschaft vom TSSV erwarten am Freitag die TTG 75 Bottrop zum Lokalderby in der Paulschule. Die Mannschaft vom TSSV wird mit Thomas Robers und dem TSSV Urgestein Norbert Zander, im oberen Paarkreuz, Markus Klein und Dietlolf Seippel, im mittleren Drittel, sowie mit Sabine Maciejewski und Thomas Hill, an den Brettern fünf und sechs, versuchen den hauchdünnen 9:6 Erfolg aus dem Hinspiel zu wiederholen. Die Mannschaft der TTG 75 Bottrop aus der Korczak Schule, wird zum Derby wahrscheinlich mit Kaibel, Stauch, Mattler, Remmers, Becker und Kus in Bestbesetzung in der Paulschule antreten.

 

Mein Tipp: Schweres Spiel mit dem besseren Ende für unseren TSSV – 9:7 –

 

Herren – 3. Kreisklasse 2 – TSC Dorsten IV – TSSV Bottrop VII

(Freitag 12.01.2018 – SpH der Wichernschule – Bismarckstr. 187 – Dorsten)

 

Zum Tabellenzweiten muss die siebte Mannschaft vom TSSV am Freitag reisen. Gegen die favorisierten Gastgeber werden,  Luka Buschfort und Rene Stubbe, in der oberen Hälfte, und Tim Helsper sowie Felix Przybilla in der unteren Hälfte, an ihre Leistungsgrenze gehen müssen um Punkte mit nach Bottrop zu bringen.

 

Mein Tipp: Ich hoffe dass ich mich täusche – 8:2 für die Falschen –

 

Herren – 3. Kreisklasse 3 – TV Einigkeit Gladbeck II – TSSV Bottrop VIII

(Freitag 12.01.2018 – SpH der Schillerschule – Roßheidestr.38 – Gladbeck)

 

Das erste Spiel der Rückrunde führt die achte Mannschaft vom TSSV zum TV Einigkeit Gladbeck II. Die Gastgeber rangieren zwar nur einen Platz über den Bottropern in der Tabelle, gehen aber klar favorisiert in die Partie in der der Teamchef Manuel Weiner vom TSSV, Dirk König und Jan-Niklas Meier, an den Brettern eins und zwei, sowie Daniel Lüdiger und Karsten Heinze an den Positionen drei und vier, ins Rennen schickt.

 

Mein Tipp: Es wird für uns schwer eine Punkteteilung zu erreichen – aber wir schaffen das – 5:5 –  

Posted by Christian Koch

2er Mannschaftstunier

2 er Mannschaftsturnier – 06.01.2018 –

 

 

38 Aktive Spieler vom TSSV starteten am Samstag, mit dem traditionellen 2 er Mannschaftsturnier, in das neue Jahr, und eröffneten so die Rückrunde der Tischtennissaison 2017/2018

 

Nur dem Titelverteidiger Thorsten Hoffmann aus der ersten Herrnmannschaft, mit seinem Partner Peter Gaida, sowie Detlef Becker, aus der zweiten Mannschaft, mit seinem Partner Daniel Lüdiger aus Team acht vom TSSV,  gelang es bis ins Viertelfinale vorzudringen. Alle weiteren Spieler der ersten und zweiten Mannschaft scheiterten bereits mit ihren Partnern in der Gruppenphase. Dieses Los erwischte auch Joachim Monkos, der im Vorjahr mit Thorsten Hoffmann den Pokal gewinnen konnte, mit seinem diesjährigen Partner Benedikt Koch aus der Bezirksligatruppe vom TSSV. Ein sicheres Zeichen dafür wie ausgeglichen die Mannschaften, und wie hoch das Niveau bei diesem Turnier war.

Die Kombination Jonas Czeslik, aus der 3. Mannschaft, und der Kapitän von Team fünf des TSSV, Ralf Lautsch, setzten sich im ersten Halbfinale gegen die Spieler Christian Koch und Stephan Heimbach aus der vierten und fünften Mannschaft mit 2:0 Spielen durch. Das zweite Halbfinale konnten Lukas Wortmann, aus der Bezirksklassenmannschaft, und Thomas Hill aus der 6. Mannschaft gegen die Kombination Kai Lüdiger und Alexander Przybilla, die beide ebenfalls in der Bezirksklasse und in der 6. Mannschaft aufschlagen, mit 2:0 für sich entscheiden. Im spannenden Finale musste Ralf Lautsch gegen Thomas Hill, und die Mannschaftskameraden Jonas Czeslik gegen Lukas Wortmann antreten. Ralf Lautsch gelang es die beiden ersten Sätze für sich zu entscheiden, hatte im dritten und vierten Satz Matchbälle gegen den sich niemals aufgebenden Thomas Hill, konnte sie aber nicht zum Sieg verwerten. Im Entscheidungssatz musste sich Ralf Lautsch nach einer grandiosen Turnierleistung, gezeichnet von seiner vorbildlichen kämpferischen Leistung, Thomas Hill, der ebenfalls in allen Spielen dieses Turniers großartig spielte, zum Sieg gratulieren. Lukas Wortmann konnte sich im zweiten Einzel gegen seinen Mannschaftskollegen Jonas Czeslik nach vier ausgeglichenen und hochklassigen Sätzen mit 3:1 durchsetzen und so den Gesamtsieg in diesem für alle Teilnehmer in positiver Erinnerung bleibenden vereinsinternen Turnier vom TSSV durchsetzen.    

                                                                                                        

Die Gewinner des 2 er Mannschaftspokal vom TSSV Bottrop: v.l. Lukas Wortmann, Abteilungsleiter vom TSSV Bottrop Andreas Bortz, Thomas Hill.

Posted by Christian Koch