Diverses

Aufstieg der 1. Mannschaft in die Oberliga NRW

Aufstieg der 1. Mannschaft in die Oberliga NRW

Falls ihr es noch nicht mitbekommen habt - unsere 1. Mannschaft (in der Saison 2019/2020 vor Abbruch des Spielbetriebs auf Platz 3 mit 18:10 Punkten in der NRW Liga 1 - der Tabellenzweite hatte 19:11 Punkte und ein Spiel mehr gespielt gehabt) ist in die Oberliga NRW aufgestiegen. Durch die sogenannte Quotientenregelung ( Anzahl Spiele : Punkte ) war die Mannschaft aufstiegsberechtigt und die Mannschaft hat sich einstimmig für den Aufstieg entschieden. Hierzu noch mal nachträglich Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für diese - mit Sicherheit - nicht leichte Aufgabe.

Posted by superadmin in Diverses
Saisonstart bei den Tischtennisspielern vom TSSV

Saisonstart bei den Tischtennisspielern vom TSSV

Die Vorbereitungen für den Start in die Tischtennissaison 2019/2020 laufen beim TSSV Bottrop auf Hochtouren. Das Training zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit wurde wieder von den meisten Leistungsträgern der Mannschaften aufgenommen. Den letzten Feinschliff und Trainingshöhepunkt findet traditionell beim Trainingslager, in der Tischtennis-Schule des TTC Grenzau, vom 23.08 – 25.08. statt.

In der bevorstehenden Spielzeit werden das Damenteam, acht Herren-, sowie zwei Senioren- und einer Schülermannschaft ihre Heimspiele für den TSSV in der Sporthalle der Paulschule, am Wildenhoff bestreiten.

Mit Dennis Baron fand ein Spieler den Weg vom NRW- Ligisten SG Essen-Heisingen zum TSSV, der das Tischtennisspielen vor langen Jahren in der TSSV Jugend erlernte. Er verstärkt den NRW- Liga Kader der Bottroper.

Ein Neuzugang verstärkt auch die 7. Mannschaft der Bottroper. Harald Knoor, den es vom Nordseestrand ins Ruhrgebiet gezogen hat, fand ebenfalls den Weg zur Paulschule. Abgänge waren, wie in den Vorjahren nicht zu verzeichnen.

Damen - Verbandsliga

Drei Mannschaften hinter sich zu lassen ist das Ziel der Aufsteigerinnen vom TSSV Bottrop. Dann haben die TSSV Damen die Spielklasse gesichert. Nach dem souveränen Aufstieg in der abgelaufenen Spielzeit, stehen den Bottroper Frauen in der Verbandsliga Gegner von einem anderen Kaliber gegenüber. Mit Marina Meyer und Sandra Prim stehen Spielerinnen an den Positionen eins und zwei, die wie die an Brett drei und vier gesetzten Petra Toppmöller und Britta Fuchs schon der Verbandsliga zu überzeugen wussten. Das Team wird durch Melanie Langer, Andrea Jacob, Heike Paskuda, Sabine Maciejewski und Kristina Kristan vervollständigt.

Als Favoriten der Verbandsligastaffel 2, gelten die Teams der DjK Viktoria Bochum und des TV Kupferdreh. Es sollte den Bottroper Damen gelingen, die Kontrahenten der DSJ Stoppenberg, des TuS Holzen-Sommerberg und des Post SV Oberhausen das Nachsehen zu geben, um auch im Spieljahr 2020/2021 in der Verbandsliga aufzuschlagen.

Die Heimspiele der Verbandsliga Damen verlaufen parallel mit denen der 2. Herrenmannschaft, samstags um 18:30, in der Sporthalle der Paulschule am Wildenhoff.

1. Herren – NRW-Liga

Für das Aushängeschild des TSSV wird es sicherlich eine ambitionierte Aufgabe den Klassenerhalt in der leistungsstark besetzten Klasse zu sichern. Der Topspieler der vergangenen Saison, Thorsten Hoffmann, steht dem Team aus beruflichen Gründen, nicht zur Verfügung. Michael Höhl und Dinesh Rao werden sich an den Brettern eins und zwei mit den Topspielern der Liga messen. Bartosz Surzyn und Maurizio Agresti bilden planmäßig das mittlere Paarkreuz. Die Positionen fünf und sechs besetzen Kevin Nurkowski und der Heimkehrer Dennis Baron bei den Bottropern.

In der mit 10 Mannschaften besetzten Liga steigen am Ende der Saison 2 Teams direkt ab in die Verbandsliga. Die siebt und acht platzierten Mannschaften können in der Relegation noch den Klassenerhalt sichern. Als Aufstiegsfavorit geht der SC Arminia Ochtrup in die neue Spielzeit. Um den Klassenerhalt werden neben den Bottropern die Mannschaften des TTC Herne-Vöde, das TT-Team Bochum und der TB Beckhausen kämpfen. Um den Abstieg und Relegation zu vermeiden sind also auch Überraschungen gegen die weiteren favorisierten Teams der Liga erforderlich. Diese Punkte sollen, von dem bis in Haarspitzen motiviertem Team, in einer vollbesetzten Sporthalle der Paulschule erkämpft werden.

2. Herren – Landesliga

Gleich drei direkte Absteiger und 2 Relegationsplätze gibt es in dieser Spielzeit in der Landesliga. Um den rettenden siebten Platz der mit 12 Teams besetzten Liga zu erreichen, muss alles für die TSSV Reserve optimal laufen. Mit Lothar Paskuda steht ein erfahrener Haudegen der Mannschaft an Brett eins zur Verfügung. Benedikt Koch bekommt es als Brett zwei gleich in der ersten Runde mit den Spitzenspielern der Gegner zu tun. Paul Knees und Udo Schulte-ter-Hardt gehen im mittleren Drittel an den Start. Lukas Wagner und Detlef Becker stehen an den Brettern fünf und sechs. Mit Daniel Koopmann steht ein weiterer Spieler im Team, da es zu erwarten ist, dass es zu berufsmäßig begründeten Ausfällen in der Mannschaft, kommen wird.

Mit dem FC Schalke 04 gibt es einen haushohen Ligafavoriten. Gegen den Abstieg geht es erwartungsgemäß für die TSSV Reserve, dem TTV GW Schultendorf, SC Buer-Hassel und dem TTC Post Münster-Hiltrup.

Mit Roland Rauxel erwarten die Bottroper am 31.08.2019 einen, nach der Papierform, kaum zu bezwingenden Gegner zum Saisonauftakt in der Paulschule.

Die Heimspiele bestreitet das Landesligateam vom TSSV gemeinsam mit den TSSV Damen, samstagsabends um 18:30 in der Sporthalle der Paulschule am Wildenhoff.

3. Herren - Bezirksklasse

Mit der Bürde des Ligafavoriten geht die Drittvertretung des TSSV in die Saison 2019/2020. Nach dem Abstieg in der abgelaufenen Spielzeit kann es dem mit Routiniers gespicktem Team auch gelingen das Ziel in die Tat umzusetzen. Die Spitze der dritten Mannschaft bilden Andre‘ Hutsch und Michael Witjes. Mit Jürgen Wirzberger und Olaf Herschbach verfügt das Team auch über ein starkes mittleres Paarkreuz. Im unteren Drittel stehen, bei stärkster Aufstellung, mit Jürgen Neumann und Martin Schardt zwei Spieler an den Positionen fünf und sechs, die sich in der Liga, vor keinem Gegner verstecken müssen.

Auch in diesem Team ist davon auszugehen, dass nicht an jedem Spieltag der komplette Kader zur Verfügung steht. Andre‘ Steiner und Jörg „Sepp“ Meier werden die Mannschaft komplettieren.

Die Heimspiele bestreitet die Mannschaft sonntags in der Sporthalle der Paulschule. Zum Auftakt geht es mit Sicherheit, beim vereinsinternen Derby gegen die vierte Mannschaft vom TSSV, in einer rappelvollen Halle, hoch her.

4. Herren – Bezirksklasse

Ein starkes Team bildet auch die vierte Mannschaft vom TSSV. Die Mischung aus Jugend und Erfahrung kann der Schlüssel dazu sein, sich auch im oberen Drittel der Liga zu platzieren. Mit dem Youngstern Jonas Czeslik, der bei den diesjährigen Bottroper Stadtmeisterschaften seine Stärke eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, und Kai Lüdiger stehen Spieler mit enormem Entwicklungspotential an den Positionen eins und zwei. Mit Uwe Lautsch an Brett drei, und Thorsten Fritsch an der Position fünf stehen zwei Spieler im Team, die mit jeweils 40 Jahren Tischtenniserfahrung dem Team für die erforderliche Entspannung sorgen werden. Mohammad Dakdouka und Lukas Wortmann an den Brettern vier und sechs stehen zwei weitere junge Akteure in den Reihen des Bottroper Teams. Andre‘ Overhagen komplettiert die Mannschaft, die sich wie Bolle auf das Derby gegen Team 3 des TSSV zum Saisonauftakt freut, und dabei auf die große Überraschung hofft.

Die Heimspiele der Viertvertretung finden parallel mit den Spielen der 1. Herrenmannschaft, samstags um 18:30 statt. Das Team um Mannschaftsführer Lukas Wortmann hofft die NRW- Liga Atmosphäre in Punkt-, Satz- und Spielerfolge umsetzen zu können.

Als Favorit gehen neben dem Vereinskollegen der 3 Mannschaft, der TuS 09 Erkenschwick und die Sportfreunde der Reserve der DjK Olympia Bottrop in die neue Saison.

5. Herren - Kreisliga

Nach dem Aufstieg ist der Klassenerhalt für die 5. Herrenmannschaft ist das Ziel, am Ende der Spielzeit im gesicherten Mittelfeld zu landen. Wegen der zu erwartenden Spielerausfällen, die aufgrund des Studiums und der Berufstätigkeit unvermeidlich sind, wurde das Team mit 10 Spielern besetzt.

Björn Feldeisen belegt mit Marina Meyer die Spitzenbretter des TSSV Kreisligateams. Mannschaftsführer Alexander Seeberg und Nils König spielen, bei stärkster Aufstellung an den Positionen drei und vier. Mit Christian Koch und Frank Eickholt treten zwei Akteure am Tisch, die an den Brettern fünf und sechs immer für einen Punkt gut sind. Mit Franz Convent, Britta Fuchs, Dietolf Seippel und Melanie Langer verfügt die Mannschaft noch über Spieler, die bei einem Ausfall eines Akteurs der ersten sechs, die Lücken ohne gravierende Leistungsunterschiede füllen können.

Planmäßig tritt das Team zu den Heimspielen Freitagabends, gemeinsam mit der achten Mannschaft an. Da die achte Mannschaft erfahrungsgemäß zu jedem Spiel zahlreiche Zuschauer anzieht, ist somit bei den Heimspielen eine volle Halle für das Team 5 gewährleistet.

Als Favoriten für den Aufstieg in die Bezirksklasse starten die Mannschaften des SuS Bertlich II und des FC Schalke 04 III in die neue Spielzeit.

6. Herren – 1. Kreisklasse

Nach geglückter Relegation zum Ende der abgelaufenen Saison ist auch in diesem Jahr das Ziel die Klasse in der neuen Spielzeit zu halten. Da es zu erwartenden Ausfälle von Spielern kommen wird, ist es eine undankbare Aufgabe für den Teamkapitän Christian Meier zu den Spielen aus den 13 geplanten Akteuren, an jedem Spieltag eine schlagkräftige Truppe an die Tische zu bekommen. Wenn die ersten sechs, Jorge Worpenberg, Sebastian Paskuda, Rogger Bechtel, Sebastian Bortz, Stephan Heimbach und Thomas Kautz, antreten wird es sicherlich schwer für jeden Gegner diese Truppe zu bezwingen. Niklas Pasch, Thomas Robers, Markus Klein, Heike Paskuda, Norbert Zander und Christian „Magic“ Meier stehen bei Ausfällen zur Verfügung um das Team zu vervollständigen.

Die sechste Mannschaft des TSSV bestreitet freitags um 19:00 ihre Heimspiele in der Halle der Paulschule am Wildenhoff, gemeinsam mit den Kameraden der siebten Mannschaft.

Eine Kuriosität am Rande; in diesem Jahr kommt es in dieser Kreisklassenstaffel zu Derbys zwischen allen Bottroper Vereinen. Neben dem Team 6 vom TSSV schlagen auch die Spieler der TTG 75 Bottrop, der TTC Bottrop 47 V, der VfB Kirchhellen II sowie die Aktiven aus der Boy, der DjK Olympia Bottrop IV gegen den Ball.

7. Herren – 2. Kreisklasse

Als Aufsteiger ist der Klassenerhalt das erklärte Ziel der siebten Mannschaft. Die Youngster Rene Stubbe und Jan-Niklas Meier bilden das obere Paarkreuz. Routinier Thomas Hill und Luca Buschfort, der noch im Vorjahr für die Jugend spielberechtigt war, treten für den Aufsteiger an den Brettern drei und vier an. Mit dem Neuzugang Harald Knorr und Felix Przybilla im unteren Drittel wird versucht das selbstgesetzte Ziel zu erreichen. Bei nicht auszuschließenden Ausfällen wird das Team durch Tim Helsper, Daniel Lüdiger und Jonas Geuer ergänzt. Als Favoriten gehen die Teams des SuS Bertlich und TSC Dorsten III ins Meisterschaftsrennen.

Die Heimspiele werden freitags, gemeinsam mit dem Team 6 vom TSSV, und damit vor hoffentlich zahlreichen Zuschauern ausgetragen.

8. Herren – 3. Kreisklasse

Bestimmt nicht das leistungsstärkste, aber mit Sicherheit eine der besten Mannschaften des WTTV, bildet das Team 8 vom TSSV. Schwere Gegner stehen den anderen Teams gegenüber, wenn die beiden Spitzen der Bottroper Ralf Lautsch und Dirk König am Tisch stehen. Dicke Brocken haben die gegnerischen Teams auch mit Ludger Koch und Dennis Kiersztyn, an den Brettern drei und vier des Teams aus der Paulschule, vor sich. Die achte Mannschaft wird durch Joachim Monkos, Manuel Weiner, Karsten Heinze und Willi Wagner vervollständigt.

Es ist davon auszugehen das es voll wird in der Halle, wenn die achte Mannschaft in der Paulschule aufläuft. Das Ziel der Mannschaft ist eindeutig formuliert: gemeinsam Spaß beim Sport und der dritten Halbzeit zu haben. Es gibt niemanden der den geringsten Zweifel daran hegt, dass dieses Ziel nicht erfolgreich in die Tat umgesetzt wird.

Jungen 13 - Kreisliga

Die komplette TSSV Gemeinde ist glücklich endlich wieder ein Nachwuchsteam an den Start bringen zu können. Die jüngsten TSSV Talente gehen voller Motivation in ihre erste Spielzeit. Aufschlagen werden für die Bottroper Paul Kramarz, Finn Köhne, Luis Scherbeck, Noam Wrenger, Lukas Scherbeck, Safa Demitürk, Nico Schmidt, Philip Feiertag, David Kramarz und Murat Demitürk. Betreut wird das Team vom Trainerstab um Kai Lüdiger und Jonas Czeslik, die eine großartige Arbeit für den TSSV leisten, und von vielen aktiven Spielern der Herrenmannschaften.

Die Heimspieler der jüngsten Mitglieder der TSSV Familie werden, vor bestimmt vielen Interessierten, samstags um 14:00, in der Sporthalle der Paulschule ausgetragen.

Posted by superadmin in Diverses
Vorschau auf die Saison 2018/2019

Vorschau auf die Saison 2018/2019

Vorschau auf die Saison 2018/2019 vom TSSV Bottrop

Nach der erfolgreichsten Saison der langen Vereinsgeschichte vom TSSV Bottrop blicken die Aktiven vom TSSV auf das kommende Spieljahr. Gleich fünf Herrenmannschaften gehen in der nächst höheren Spielklasse auf Punktjagd.

Das Training für das kommende Spieljahr haben die meisten Aktiven bereits aufgenommen. Mittwochs und freitags stellen sich die Spieler aller Mannschaften, in der Sporthalle der Paulschule, auf den in dieser Saison erstmalig auch vom TSSV eingesetzten Plastikball ein. Den Höhepunkt der Saisonvorbereitung bildet wie in jedem Jahr beim TSSV das Trainingslager vom 24. – 26.08. in der Tischtennisschule des TTC Zugbrücke Grenzau.

Herren - NRW- Liga 2 – TSSV Bottrop I

Das Aushängeschild vom TSSV, die erste Herrenmannschaft, wurde Meister in der Verbandsliga und schlägt in der kommenden Saison in der sehr stark besetzen NRW Liga 2 auf.

Zum Vorjahr veränderte sich das Team auf einer Position. Mit Dinesh Rao, der den Weg vom TSV Krefeld-Bockum zum TSSV gefunden hat, verstärkt ein erfahrener und spielstarker Spieler das mittlere Paarkreuz der Bottroper. Das obere Drittel bilden auch in diesem Spieljahr Thorsten Hoffmann und Bartosz Surzyn. Maurizio Agresti wird an Brett vier das mittlere Paarkreuz ergänzen. Kevin Nurkowski und der Routinier Lothar Paskuda bilden an den Positionen fünf und sechs das untere Drittel vom Team.

Aufgrund einer Reform der NRW- Ligen, müssen die Aufsteiger aus der Verbandsliga den achten Rang am Ende der Saison erreichen um auch in der darauf kommenden Saison in der NRW- Liga aufschlagen zu dürfen. Um den Wunsch vom Klassenerhalt in die Tat umzusetzen wird es entscheidend sein, dass das Team von Verletzungen und Krankheiten verschont bleibt und ob die Festung Paulschule auch für die Gegner in der NRW- Liga uneinnehmbar bleiben wird.

Mit dem SC Arminia Ochtrup, dem TTV Ronsdorf und der Reserve des deutschen Abonnementmeisters, Borussia Düsseldorf, gehen drei Mannschaften als Favoriten in das neue Spieljahr.

Herren – Landesliga 5 – TSSV Bottrop II –

Den Sprung als Vizemeister von der Bezirksliga in die Landesliga gelang der TSSV Reserve. Das Ziel Klassenerhalt, geht die Mannschaft aus der Paulschule mit einem leicht veränderten Team an. Mit Lukas Wagner, der im Vorjahr am Brett sechs des Verbandsligateams spielte, steht ein junger und ehrgeiziger Spieler am Spitzenbrett des TSSV. Neu im Team ist Daniel Koopmann, der den Weg vom TTC Horst-Emscher zum Wildenhoff gefunden hat. Als weiteren Neuzugang konnte das Team Andre Hutsch begrüßen. Der Bottroper der bislang beim Liga-Konkurrenten TTSC Mülheim am Tisch stand, ist an Position sieben gemeldet. Mannschaftsführer Benedikt Koch wird an Position zwei im Team versuchen, den von den Zahlen her übermächtigen Gegnern den einen oder anderen Punkt abzuluchsen. Im mittleren Paarkreuz gehen die Bottroper mit dem Youngster Paul Knees und dem erfahrenen Detlef Becker in das neue Spieljahr. Das Team wird durch den routinierten Udo Schulte ter Hardt komplettiert. Die ausgeglichene Spielstärke und der Zusammenhalt in allen Mannschaftsteilen könnte dafür den Ausschlag geben, dass sich die TSSV Reserve, entgegen vieler Prognosen, möglicherweise doch auf Rang acht, der zum Klassenerhalt berechtigt, spielen kann. Als Favoriten geht der Post SV Oberhausen und das TSV Buer-Mitte in das neue Spieljahr.

Herren – Bezirksliga 1 – TSSV Bottrop III –

Ebenfalls als Vizemeister stieg die dritte Mannschaft vom TSSV in die Bezirksliga auf. Ziel für die Mannschaft um das TSSV Urgestein und Spitzenspieler Stefan Ullrich, ist ein Platz im Mittelfeld der ausgeglichenen besetzten Spielklasse. Da auch in der Bezirksliga vier Teams vom Abstieg bedroht sind gilt es für die Bottroper gleich Vollgas zu geben um Abstand zu den unteren Plätzen zu wahren.

Der 19 jährige Jonas Czeslik wird am Brett zwei für den TSSV aufschlagen. Lukas Wortmann und der Routinier Jürgen Wirzberger, der im Vorjahr entscheidend an dem Aufstieg der TSSV Reserve mitwirkte, bilden das mittlere Paarkreuz. Uwe Lautsch, der im Vorjahr noch in der fünften Mannschaft antrat, und Kai Lüdiger werden versuchen im unteren Drittel für Punkte des Aufsteigers zu sorgen. Das Team wird durch Mohamad Dakdouka, der von der Spvgg. Sterkrade Nord zum TSSV stieß, und Björn Feldeisen vervollständigt. Mit den Begegnungen gegen die zweite und dritte Mannschaft des TTC 47 Bottrop, stehen den Spielern vom TSSV zwei brisante Lokalderbys bevor. Ein klarer Favorit ist in der ausgeglichen besetzten Liga nicht auszumachen. Die Mannschaften aus Stadtlohn, Ramsdorf, des TSC Dorsten und die Reserve vom TTC 47 Bottrop werden an der Spitze der Bezirksliga Staffel erwartet.

Herren – Bezirksklasse 2 – TSSV Bottrop IV –

Mit neun Spielern ist die die vierte Mannschaft vom TSSV Bottrop besetzt. Der Kreisligameister des Vorjahres geht mit vielen erfahrenen Spielern in die neue Saison, in der das Ziel lautet, den Klassenerhalt frühzeitig sichern. Als Spitzenspieler steht Jürgen Neumann für den TSSV Bottrop am Tisch. Mit Marina Meyer ist die Spitzenspielerin aus dem Damenteam an Brett zwei gemeldet, und ist damit spielberechtigt für die Herrenmannschaft. Olaf Herschbach, der von der TTG Langenfeld zum TSSV wechselte, und dem Linkshänder Jan-Michael Witjes, der den Weg vom TTC Horst-Emscher zur Paulschule einschlug, stehen zwei bereits bestens integrierte Neuzugänge an den Positionen drei und vier der Bezirksklassenmannschaft vom TSSV. Das Team vervollständigen Andre Steiner und Thorsten Fritsch, sowie Martin Schardt, Andre Overhagen und der Mannschaftsführer Jörg „Sepp“ Meier.

Mit der NRW- Liga Reserve des TB Beckhausen gibt es in der Bezirksliga nur einen Favoriten in dieser Bezirksklassen Staffel. Gegen alle anderen Teams scheinen Überraschungen durch den TSSV möglich.

Herren – 1. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop V –

Gleich zwölf Spieler sind in der fünften Mannschaft vom TSSV Bottrop gemeldet. Das erschien notwendig, da einige Spieler aus beruflichen Gründen nicht immer zur Verfügung stehen. Die fünfte Mannschaft des TSSV belegte im Vorjahr einen Platz im oberen Mittelfeld und versucht in diesem Jahr Kontakt zu den Spitzenmannschaften zu halten. Nils König und Christian Koch bilden die Spitze des Teams. Jorge Worpenberg, der im Vorjahr an einer langwierigen Verletzung litt, und Pasquale Ring sind an den Brettern drei und vier gemeldet. Mit Sebastian Paskuda und Frank Eickholt stehen spielstarke Akteure an den Positionen fünf und sechs. Mit Ralf Lautsch ist ein erfahrener Spieler an der Position sieben gemeldet. Mit Britta Fuchs (Pos. 8), und Heike Paskuda (Pos. 12) stehen dem Team auch zwei spielstarke Damen aus dem Bezirksligateam der Frauen zur Verfügung. An den Positionen 9 – 11 stehen dem Mannschaftsführer Franz Convent, Rogger Bechtel und Stephan Heimbach zur Verfügung um sonst ggf. erforderlichen Ersatz aus den unteren Teams zu vermeiden.

Die am höchsten eingeschätzten Mannschaften aus der Staffel stellt der TTC Horst-Süd und der TuS Falke Gelsenkirchen. Gleich der erste Spieltag wird für das ambitionierte Team richtungsweisend, wenn man die Falken aus Gelsenkirchen in der Paulschule begrüßen kann.

Herren – 1. Kreisklasse 1 – TSSV Bottrop VI –

Die Meister und Aufsteiger aus der 2. Kreisklasse, TSSV Bottrop VI, stehen vor einer schweren Aufgabe das erklärte Ziel Klassenerhalt, in einer sehr stark besetzten Liga, in Tat umzusetzen. Mit 10 Spielern wird der Versuch unternommen das Projekt; Erhalt der Spielklasse, in die Tat umzusetzen. Niklas Pasch und Alexander Przybilla bilden die Spitze der sechsten Mannschaft vom Team aus der Paulschule. Dietolf Seippel und Thomas Robers gehen an den Brettern drei und vier in das neue Spieljahr. Thomas Hill und TSSV Urgestein Norbert Zander bilden das planmäßige untere Drittel. Das Team wird vervollständigt durch Sebastian Bortz, Holger Schauerte, dem Abwehrspieler Markus Klein und der Bezirksligadame Sabine Maciejewski.

Als Favoriten gehen die dritte Mannschaft des SC Buer-Hassel und die Reserve der DJK Germania Lenkerbeck in die neue Saison.

Herren – 3. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop VII –

Für die meisten der fünf gemeldeten geht es im zweiten Jahr im Seniorenbereich darum Spielpraxis zu sammeln. Rene Stubbe und Luca Buschfort werden an den Positionen eins und zwei auf Punktejagt zu gehen. Jan-Niklas Meier und Felix Przybilla bilden das untere Paarkreuz. Das Team wird mit Daniel Lüdiger, der an Position fünf gemeldet ist komplettiert.

Als klarer Favorit der Liga wird die vierte Mannschaft des SC Buer-Hassel gehandelt.

Herren – 3. Kreisklasse 3 – TSSV Bottrop VIII –

Für die neuen gemeldeten Hobbyspieler des TSSV geht es um den Spaß am Sport in der neuen Spielzeit. In dem Team werden Dirk König, Joachim Monkos, Tim Helsper, Ludger Koch, Dennis Kiersztyn, Manuel Weiner, Willi Wagner, Jonas Geuer und Karsten Heinze in den unterschiedlichsten Formationen antreten.

Als Favoriten für den Aufstieg in die 2. Kreisklasse gelten die vierte Mannschaft des TB Beckhausen und das Team drei des TTV Herten-Disteln.

Damen – Bezirksliga – TSSV Bottrop

Wideraufstieg in die Verbandsliga ist das erklärte Ziel der TSSV Damen. Nach dem unglücklichen Abstieg im Vorjahr werden Marina Meyer und Petra Toppmöller an den Positionen eins und zwei, und Sandra Prim und Britta Fuchs, im unteren Paarkreuz, alles versuchen den Abstieg aus dem Vorjahr vergessen zu machen. Für die Bottroper Damen spricht, dass mit Melanie Langer, Andrea Jacob, Heike Paskuda, Katja Wissen und Sabine Maciejewski starke Spielerinnen als möglichen Ersatz zur Verfügung stehen.

Als einziger, aber dafür ebenbürtiger Gegner, stehen die Damen der DJK TTR Rheine dem Comeback in die Verbandsliga im Wege.

Zum Saisonauftakt treten die Damen des TSSV beim FC Schalke 04 an

Posted by superadmin in Diverses
Die Saison ist eröffnet

Die Saison ist eröffnet

Mit 8 Herren- und einer Jugendmannschaft starten wir in die Saison 2017/2018. Die Damenmannschaft geht erst am kommenden Wochenende in die neue Spielzeit.

Herren – Verbandsliga 4 – TSSV Bottrop – TTV Falken Rheinkamp

(Samstag – 02.09.2017 – 18:30 Paulschule – SpH Wildenhoff – Bottrop)

Unsere erste Herrenmannschaft startet hochmotiviert in das neue Spieljahr. Am ersten Spieltag geben die Spieler vom TTV Falken Rheinkamp Ihre Visitenkarte in der Paulschule ab. Bartosz und Thorsten, die bereits in der abgelaufenen Saison eine hoch positive Bilanz an den Brettern eins und zwei gespielt haben, gehen auch im ersten Spiel, gegen eine in allen Paarkreuzen ausgeglichen besetzte Mannschaft der Falken aus Rheinkamp, favorisiert an die Tische. In den Begegnungen vom mittleren Paarkreuz stehen unsere Neuzugänge, Maurizio Agresti und Kevin Nurkowski, auf Augenhöhe mit den Gästen am Tisch. In diesen Partien wird die Tagesform entscheiden wohin das Pendel ausschlägt. Auch im unteren Drittel ist für Spannung gesorgt, wenn mit unserem Routinier Lothar und dem Youngster Lukas Wagner am Tisch stehen. Wenn es unseren Männern gelingt die Doppel für sich zu entscheiden besteht großer Optimismus, dass die Punkte beim Spitzenspiel vom ersten Spieltag an der Paulschule bleiben.

Mein Tipp:  9:4 für uns!

 Herren – Bezirksliga 1 – VfL Ramsdorf II – TSSV Bottrop II

(Samstag – 02.09.2017 – 17:30 – Ramsdorf)

Unsere Reserve geht in ihrer 2 Saison in der Bezirksliga auf Punktjagt. Zum Auftakt reisen unsere Jungens zur 2. Mannschaft vom VfL Ramsdorf. Udo Schulte ter Hardt und Paul Knees im oberen Paarkreuz stehen ebenso wie Benedikt Koch und Detlev Becker im mittleren Drittel, Spieler mit Landesligaerfahrung gegenüber. An den Brettern 5 und 6 stehen mit, Jürgen Wirzberger und Matthias, Schmidt Spieler an den Tischen die sicherlich in der Lage sind den Gastgebern Paroli zu bieten. Wichtig ist es, die richtige Kombination für die Doppel zu finden, um gegen die starken Ramsdorfer nicht von Anfang an direkt unter Druck zu stehen.

 Mein Tipp: 9:6 für uns!

 Herren – Bezirksklasse 2 – TTC 47 Bottrop III – TSSV Bottrop III

(Samstag – 02.09.2017 – 18:30 – SpH Alter Südring – Bottrop)

Aufgrund von verletzten und noch im Urlaub befindlichen Spielern steht unsere dritte Mannschaft vor einer schier unüberwindlichen Hürde beim Saisonauftakt in der Lehmkuhle. Ohne die ersten drei Bretter, Stefan Ullrich, Andre Steiner und Lukas Wortmann werden unsere verbliebenen Stammkräfte, Jonas Czeslik, Christian Koch und Kai Lüdiger versuchen mit den spielfreien Spielern, Thorsten Fritsch, Jörg „Sepp“ Meier und Nils König, aus der vierten Mannschaft, den `47ern aus Bottrop möglichst lange Widerstand zu leisten.

Mein Tipp: 9:3 für die falschen

 Herren – Kreisliga 2 – TSSV Bottrop IV – TTC Horst-Emscher III

(Sonntag – 10.09.2017 – 11:00 – Konradschule – SpH Fernewaldstr. – Bottrop)

Da in der Dritten viele Akteure ausgefallen sind, freuen wir uns, dass die Spieler vom TTC Horst-Emscher kurzfristig einer Spielverlegung auf Sonntag, 10.09.2017 zugestimmt haben.

Herren – 1. Kreisklasse 2 – FC Schalke 04 IV – TSSV Bottrop V

(Samstag – 02.09.2017 – 18:30 – Ge-Schalke)

Die fünfte Mannschaft vom TSSV muss ebenfalls nach Gelsenkirchen reisen. Aufgrund von Verletzungen, Urlaub und beruflichen Ursachen stehen dem Teamleiter Ralf Lautsch gleich 6 Spieler nicht zur Verfügung. Unter diesen Voraussetzungen wird es Uwe Lautsch und Pasquale Ring an den Brettern eins und zwei, sowie Heike Paskuda, die ihren Einstand in einer Herrenmannschaft gibt, und Ralf Lautsch, in der Mitte, schwer fallen die Blau-Weißen aus Schalke im Schach zu halten. Die Mannschaft wird im unteren Paarkreuz durch die Spieler Alexander Przybilla aus der 6. Mannschaft sowie Jan-Niklas Meier aus der 8. Mannschaft vom TSSV, komplettiert.

 Mein Tipp: 9:7 für uns!

 Herren – 2. Kreisklasse 2 – TTG 75 Bottrop – TSSV Bottrop VI

(Freitag – 01.09.2017 – 19:30 – SpH Janusz-Korczak Schule – Horster Str. – Bottrop)

Gleich am ersten Spieltag muss unsere 6 Mannschaft zum ersten Derby der Saison zur Korczak Schule reisen, um sich mit der TTG 75 Bottrop zu messen. Wen Teamchef Christian „Magic“ ins Rennen schickt weiß ich nicht genau. Mit Markus Klein, Norbert Zander, Sebastian Paskuda, Thomas Robers, Dietolf Seippel, Holger Schauerte, Thomas Hill und Alex Pryzbilla stehen ihm eine Vielzahl von leistungsstarken Spielern zur Verfügung die auch noch durch Sabine verstärkt werden kann. Es wird aber sicherlich ein schwerer Gang für unser Team den erwünschten Punkt zu entführen.

Mein Tipp: 9:6 für richtig!

Herren – 3. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop VII – TSC Dorsten IV

(Freitag – 01.09.2017 – 19:00 – SpH Paulschule – Wildenhoff – Bottrop)

Am ersten Spieltag liegt vor unserer 7. Mannschaft mit dem TSC Dorsten IV  ein dicker Brocken im Weg zu den ersten Punkten. Rene Stubbe und Tim Helsper in der oberen Hälfte sowie Kapitän Daniel Lüdiger und Felix Pryzbilla im unteren Paarkreuz werden wohl am Limit ihrer Möglichkeiten spielen müssen um einen Punkt in der Paulschule zu behalten.

 Mein Tipp: 7:3 für die Falschen

Herren – 3. Kreisklasse 3 – TSSV Bottrop VIII – TV Einigkeit Gladbeck II

(Freitag – 01.09.2017 – 19:00 SpH Paulschule Wildenhoff – Bottrop)

Ebenfalls in eigener Halle geht die achte Mannschaft in die neue Saison. Die beiden planmäßigen Akteure für die Spitzbretter, Melanie Langer und Dirk König, sind beruflich verhindert. So liegt es in den Händen von Luca Buschfort und Jan-Niklas Meier an den Brettern eins und zwei sowie am Mannschaftskapitän Manuel Weiner und unserem Nachwuchsspieler Jonas Geuer die Auftaktpartie möglichst erfolgreich zu gestalten.

 Mein Tipp: 5:5

Bericht von Ludger Koch

Posted by Christian Koch in Diverses