Christian Koch

Kleines Derby in kleiner Halle

Am vergangenen Sonntag trat das Bezirksklasseteam des TSSV Bottrop um Spitzenspieler Stefan Ullrich, Zuhause in der Halle der Konradschule gegen den TTC 47 Bottrop zum Derby an. Im Hinspiel unterlagen die TSSVer gegen den Spitzenreiter 7:9 der Bezirksklasse Gruppe 2, jedoch waren die Fuhlenbrocker damals mit drei Ersatzspielern angereist.

Die Fuhlenbrocker sorgten nach den Doppeln direkt für etwas Druck auf die Gäste aus der Lehmkuhle, indem Sie mit 3:0 führten.
Stefan Ullrich baute die Führung mit einem 3:1 in Sätzen gegen Christian Borgstädt auf 4:0 aus. Lukas Wortmann unterlag leider gegen den gut aufgelegten Florian Kellermann mit null zu drei. Am Mittleren Paarkreutz konnte sich Jonas Czeslik gegen den Routinier Wolfgang Frenzel in vier Sätzen durchsetzen und baute die Führung auf 5:1 aus.
Der Allroundspieler Kai Lüdiger vom TSSV konnte sein Spiel gegen den jungen Evgenij Bessonov leider nicht gewinnen und unterlag nach einer 2:0 Satzführung mit 2:3. Unten passierte Christian Koch das gleiche und gab eine klare 2:0 Führung gegen Albert Trausch aus der Hand.
Auch Björn Feldeisen unterlag dem wirklich gut aufspielenden Sercan Altunsaban. Nun war es wieder am oberen Paarkreutz die Punkte für den TSSV einzufahren. Lukas Wortmann konnte Borgstädt schlagen und Ullrich den jungen Florian Kellermann. Somit war man wieder im Aufwind. In der Mitte konnte Kai Lüdiger leider nicht gegen Wolfgang Frenzel gewinnen, jedoch zuvor schaffte Jonas Czeslik einen Erfolg gegen Evgenij Bessonov.
Unten musste Christian Koch dem wirklich guten Sercan Altunsaban nach drei klaren gratulieren. Doch Björn Feldeisen machte den Deckel auf den Derbysieg und gewann gegen Albert Trausch 3:0. Nun steht man auf dem vierten Tabellenplatz und man kann durchaus noch nach oben schielen.

 

Die dritte Mannschaft: v.l.n.r. Jonas Czeslik, Stefan Ullrich, Lukas Wortmann, Björn Feldeisen, Christian Koch und vorne  Kai Lüdiger

 

Posted by Christian Koch in Spieltage

Ob Punktgewinn oder Verlust….

Am vergangenen Wochenende mussten die Tabellenführer der Verbandsliga Gruppe 4 aus Bottrop um Lothar Paskuda zu einem Auswärtsspiel, der unangenehmen Sorte zu den Falken aus Rheinkamp. Dies bewahrheitete sich auch, denn die Mannschaft aus Moers machte es dem Spitzenreiter alles andere als einfach.
Schon aus den Doppeln gingen die Fuhlenbrocker mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel, lediglich Thorsten Hoffmann und Bartosch Surzyn konnten ihr Doppel gegen das zweite Doppel der Gegner besiegen. Maurizio Agresti und Lukas Wagner verloren relativ knapp gegen das erste Doppel der Falken mir eins zu drei. Auch Lothar Paskuda und der junge Kevin Nurkowski konnten ihr Spiel zusammen nicht gewinnen und mussten dem Gegner nach spannenden Sätzen gratulieren.
So mussten es dann die Einzel richten. Doch auch hier erwiesen sich die Moerser als zermalmend (kleines Wortspiel).
Der alles überragende Thorsten Hoffmann blieb seiner Linie treu und gewann 3:1 in seinem ersten Einzel gegen Stefan Hilbig. Bartosch Surzyn konnte nachziehen und gewann ebenfalls sein Einzel gegen Andreas Kaiser. In der Mitte waren nun die Neuzugänge Maurizio Agresti und Kevin Nurkowski gefragt. Doch beide unterlagen ihren starken Gegnern, wobei Agresti nur mit zwei Bällen unterschied im Entscheidungssatz verlor. Nurkowski hatte bei seinem 0:3 quasi keine Chance.
Unten gelang dem Routinier Lothar Paskuda ein klarer und unumkämpfter 3:0 Erfolg gegen den bei Falke Rheinkamp an sechs spielenden Carsten Adler. Doch genauso klar wie Paskuda gewann,  verlor der Junge Lukas Wagner gegen den stark aufspielenden Oliver Schauer.
Nun kam auch der Spitzenspieler der Bottrper ins Schwitzen, Hoffmann gewann nur denkbar knapp im fünften Satz gegen den guten Kaiser. Sein Freund und Doppelpartner Bartosch Surzyn konnte seinem Gegner leider zu wenig Gegenwehr leisten und musste sich in drei engen Sätzen geschlagen geben.
In der Mitte gewannen die beiden Herren Nurkowski und Agresti über Kreuz und brachten den TSSV wieder in fahrt. Doch leider schaffte es der ehemalige zweitligaspieler Paskuda nicht seine 2:0 Satzführung nachhause zu bringen und musste so seinem Gegner nach wirklich sehr knappen fünf Sätzen die Hand geben und ihm zu seinem Sieg gratulieren.
Nun aber schaffte es Lukas Wagner seinen Kontrahenten Carsten Adler in fünf Sätzen zu schlagen.
Jetzt hieß es Nerven bewahren und die 8:7 Führung in einen 9:7 Sieg verwandeln. Doch leider konnte das eigentlich sehr starke Doppel Hoffmann/Surzyn das Abschlussdoppel nicht für sich und somit für den TSSV entscheiden. Somit hieß es am Ende des Abends Punkteteilung 8:8.

Am nächsten Spieltag empfängt der TSSV Bottrop 1 den TTC BW Krefeld in der Paulschulhalle am Wildenhoff.

Posted by Christian Koch in Spieltage

Vierte Mannschaft setzt Siegesserie auch in neuer Konstellation fort!

Am 12.01.2018 startete die vierte Mannschaft in die Kreisliga- Rückrunde.

Gegen den TTC Horst Emscher 3 konnte das Team um Martin Schardt den Gelsenkirchenern direkt in allen drei Doppeln den Schneid abkaufen. Der neu in die Mannschaft gekommene junge Spieler Christian Koch mit Thorsten Fritsch als Doppel 2 besiegten das gegnerische Doppel 1 Markus Trump und Maximilian Becker nach einer 2:0 Satzführung knapp in 5 Sätzen. Das Doppel Eins der bottroper Recken mit Jürgen Neumann und Martin Schardt besiegte die Gegner klar mit 3:1. Das dritte Doppel wurde von Björn Feldeisen und Nils König klar in 3 Sätzen gewonnen.
In den Einzeln setzte sich der positive Trend fort. Jürgen Neumann konnte Christoph Schökel von Horst Emscher klar 3:0 besiegen. Ebenfalls deutlich gewann, Thorsten Fritsch gegen den starken Stefan Dibutsch. In der Mitte verletzte sich der junge Bottroper Nils König leider wiedermal am Knie und verlor gegen den unangenehm spielenden Markus Tramp 0:3 in Sätzen.
Christian Koch schien in der Halle der Gelsenkrichener gegen Maximilian Becker klar die Oberhand zu behalten und führte schon nach kürzester Zeit klar 2:0, doch nach einer Phase von Unkonzentriertheiten, verlor er direkt zwei Sätze in Folge. Doch im letzten Satz behielt er einen kühlen Kopf und fuhr relativ souverän den entschiedenen Satz ein.
Unten ließen Björn Feldeisen und Martin Schardt nichts anbrennen und schlugen beide Spieler von Horst Emscher sehr klar 3:0.
Im letzten Gesamtspielentscheidenen Einzel konnte auch Jürgen Neumann Stefan Dibutsch sehr locker 3:0 schlagen und somit war der 9:1 und die Siegesserien von 12 (!) Siegen fortsetzen.
Am 27.01.2018 hat die Vierte ihr erstes Heimspiel in 2018 in der Konradschule gegen Germania Lenkerbeck. Dort möchten die Bottroper weiter an ihrer Siegesserie arbeiten und sich immer weiter an der Tabellenspitze halten.

 

Posted by Christian Koch

Rückrundenstart für alle Teams

  1. Spieltag der Rückrunde der Mannschaften vom TSSV Bottrop

 

Nach der kurzen Weihnachtspause starten, mit Ausnahme der zweiten Mannschaft, deren Spiel auf das kommende Wochenende verlegt wurde, alle Teams vom TSSV in die Rückrunde.

 

Herren – Verbandsliga 4 – TTV Falken Rheinkamp – TSSV Bottrop

(Samstag 13.01.2018 – 18:30 – Gymnasium Rheinkamp –  Kopernikusstr. 8 – Moers)

 

Zum Auftakt der Rückrunde müssen die Herbstmeister der Verbandsliga beim TTV Falken Rheinkamp antreten. Die Begegnung in der Paulschule konnten die Bottroper mit 9:4 für sich entscheiden. Die Bottroper, die mit Thorsten Hoffmann und Bartosz Surzyn an den Brettern eins und zwei an den Start gehen, im mittleren Paarkreuz Maurizio Agresti und Kevin Nurkowski aufstellen und im unteren Drittel mit Lothar Paskuda und Lukas Wagner auflaufen, wissen aus dem Spiel in eigener Halle, wie eng die einzelnen Partien waren und müssen entsprechend konzentriert gegen die hochmotivierten Gastgeber in die Spiele gehen, um nicht den mühsam erkämpften Vorsprung auf den Tabellenzweiten aufs Spiel zu setzen.

 

Mein Tipp: Wenn die Falken komplett sind kann es verdammt eng werden – aber es wird reichen –  9:7 für den TSSV!

 

Damen – Verbandliga 3 – Post SV Oberhausen – TSSV Bottrop

(Samstag 13.01.2018 – 18:30 – Oberhausen Kolleg – Wehrstr. 69 – Oberhausen)

 

Gleich vom ersten Spieltag der Rückrunde geht es für die Verbandsliga – Damen vom TSSV darum Punkte zu sammeln um wieder Anschluss an das rettende Ufer der Tabelle zu erlangen. Die Bottroperinnen werden mit Marina Meyer und Sandra Prim, an den Brettern eins und zwei, sowie mit Britta Fuchs und Sabine Maciejewski in der unteren Hälfte versuchen die Punkte im Nachbarschaftsduell, gegen den Tabellensiebten aus Oberhausen, mit nach Bottrop zu entführen.  Wie schwer das gesetzte Ziel zu erreichen ist, haben die Damen im Hinspiel in der Paulschule zu spüren bekommen, als die Begegnung mit 1:8 verloren ging.

 

Mein Tipp: Ein Punkt muss, wird aber auch nach mit nach Hause gebracht. – 7:7 –

 

Herren – Bezirksklasse 2 – TSSV Bottrop III – TTC 47 Bottrop III

(Sontag 14.01.2018 – 11:00 – Sph der Konradschule – Fernewaldstr. 280 – Bottrop)

 

Derbytime in der Konradschule! Mit der dritten Mannschaft vom TTC 47 Bottrop, erwartet das TSSV Team um Mannschaftskapitän Lukas Wortmann den Tabellenführer der Bezirksklasse. Der TSSV wird mit Stefan Ullrich und Lukas Wortmann im oberen Paarkreuz an die Tische gehen. An den Brettern drei und vier sind Jonas Czeslik und Kai Lüdiger aufgestellt. Das untere Drittel wird mit Christian Koch und Nils König besetzt. Geplant ist darüber hinaus der Einsatz von Björn Feldeisen im Doppel. Die Spitzenreiter aus der Lehmkuhle, die vermutlich in ihrer Bestbesetzung,  Kellermann, Skrzypzcyk, Rosenberg, Borgstädt, Bessonov und Frenzel auflaufen, werden sicherlich alles in die Waagschale werfen um den 9:7 Erfolg aus dem Hinspiel zu wiederholen. Der TSSV brennt auf Revanche für die knappe Niederlage in der Lehmkuhle. Somit darf von einem hochklassigen und spannenden, Spiel ausgegangen werden.

 

Mein Tipp: Zwei bis in die Haarspitzen motivierte Mannschaften teilen sich die Punkte – 8:8 –

 

Herren – Kreiliga 2 – TTC Horst-Emscher III – TSSV Bottrop IV

(Freitag 12.01.2018 – Neue Turnhalle Grundschule Sandstr. – Sandstr. 10-12 – Gelsenkirchen)

 

Am Freitag geben die bislang verlustpunktfreien Tabellenführer vom TSSV beim TTC Horst-Emscher III ihre Visitenkarte ab. Das Hinspiel konnten die Spieler um Mannschaftsführer Jörg Meier klar mit 9:3 für sich entscheiden. Auch in der Stadt der 1000 Feuer ist der Mannschaft vom TSSV, die mit Jürgen Neumann und Thorsten Fritsch im oberen Paarkreuz, Christian Koch und Nils König an den Brettern drei und vier, sowie mit Björn Feldeisen und Martin Schardt im unteren Drittel erwartet werden, ein glatter Erfolg beim vierten der Tabelle zuzutrauen.

 

Mein Tipp: Der Durchmarsch wird fortgesetzt – 9:4 für Richtig –

 

Herren – 1. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop V – FC Schalke 04 IV

(Freitag 12.01.2018 – SpH der Paulschule –  Wildenhoff – Bottrop)

 

Mit der vierten Mannschaft des FC Schalke 04 stellt sich der Herbstmeister der 1. Kreisklasse beim Team fünf vom TSSV in der Paulschule vor. Im ersten Saisonspiel gelang es den Bottropern mit einem 8:8 einen Punkt aus Schalke mit nach Hause zu nehmen. Mit der Aufstellung Uwe Lautsch und Pasquale Ring, an den Brettern eins und zwei, Rogger Bechtel und Mannschaftsführer Ralf Lautsch, im mittleren Drittel, sowie mit Frank Eickholt und Stephan Heimbach im unteren Paarkreuz, werden die Bottroper, die in der ausgeglichenen Tabelle auf Platz vier rangieren, den Versuch starten durch einen Sieg mit dem Spitzenreiter gleich zu ziehen.

 

Mein Tipp: Der Tabellenführer wird geschlagen – die Punkte bleiben bei uns – 9:6 für uns! –

 

Herren – 2. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop VI – TTG 75 Bottrop

(Freitag 12.01.2018 – SpH der Paulschule –  Wildenhoff – Bottrop)

 

Die Herbstmeister der sechsten Mannschaft vom TSSV erwarten am Freitag die TTG 75 Bottrop zum Lokalderby in der Paulschule. Die Mannschaft vom TSSV wird mit Thomas Robers und dem TSSV Urgestein Norbert Zander, im oberen Paarkreuz, Markus Klein und Dietlolf Seippel, im mittleren Drittel, sowie mit Sabine Maciejewski und Thomas Hill, an den Brettern fünf und sechs, versuchen den hauchdünnen 9:6 Erfolg aus dem Hinspiel zu wiederholen. Die Mannschaft der TTG 75 Bottrop aus der Korczak Schule, wird zum Derby wahrscheinlich mit Kaibel, Stauch, Mattler, Remmers, Becker und Kus in Bestbesetzung in der Paulschule antreten.

 

Mein Tipp: Schweres Spiel mit dem besseren Ende für unseren TSSV – 9:7 –

 

Herren – 3. Kreisklasse 2 – TSC Dorsten IV – TSSV Bottrop VII

(Freitag 12.01.2018 – SpH der Wichernschule – Bismarckstr. 187 – Dorsten)

 

Zum Tabellenzweiten muss die siebte Mannschaft vom TSSV am Freitag reisen. Gegen die favorisierten Gastgeber werden,  Luka Buschfort und Rene Stubbe, in der oberen Hälfte, und Tim Helsper sowie Felix Przybilla in der unteren Hälfte, an ihre Leistungsgrenze gehen müssen um Punkte mit nach Bottrop zu bringen.

 

Mein Tipp: Ich hoffe dass ich mich täusche – 8:2 für die Falschen –

 

Herren – 3. Kreisklasse 3 – TV Einigkeit Gladbeck II – TSSV Bottrop VIII

(Freitag 12.01.2018 – SpH der Schillerschule – Roßheidestr.38 – Gladbeck)

 

Das erste Spiel der Rückrunde führt die achte Mannschaft vom TSSV zum TV Einigkeit Gladbeck II. Die Gastgeber rangieren zwar nur einen Platz über den Bottropern in der Tabelle, gehen aber klar favorisiert in die Partie in der der Teamchef Manuel Weiner vom TSSV, Dirk König und Jan-Niklas Meier, an den Brettern eins und zwei, sowie Daniel Lüdiger und Karsten Heinze an den Positionen drei und vier, ins Rennen schickt.

 

Mein Tipp: Es wird für uns schwer eine Punkteteilung zu erreichen – aber wir schaffen das – 5:5 –  

Posted by Christian Koch

2er Mannschaftstunier

2 er Mannschaftsturnier – 06.01.2018 –

 

 

38 Aktive Spieler vom TSSV starteten am Samstag, mit dem traditionellen 2 er Mannschaftsturnier, in das neue Jahr, und eröffneten so die Rückrunde der Tischtennissaison 2017/2018

 

Nur dem Titelverteidiger Thorsten Hoffmann aus der ersten Herrnmannschaft, mit seinem Partner Peter Gaida, sowie Detlef Becker, aus der zweiten Mannschaft, mit seinem Partner Daniel Lüdiger aus Team acht vom TSSV,  gelang es bis ins Viertelfinale vorzudringen. Alle weiteren Spieler der ersten und zweiten Mannschaft scheiterten bereits mit ihren Partnern in der Gruppenphase. Dieses Los erwischte auch Joachim Monkos, der im Vorjahr mit Thorsten Hoffmann den Pokal gewinnen konnte, mit seinem diesjährigen Partner Benedikt Koch aus der Bezirksligatruppe vom TSSV. Ein sicheres Zeichen dafür wie ausgeglichen die Mannschaften, und wie hoch das Niveau bei diesem Turnier war.

Die Kombination Jonas Czeslik, aus der 3. Mannschaft, und der Kapitän von Team fünf des TSSV, Ralf Lautsch, setzten sich im ersten Halbfinale gegen die Spieler Christian Koch und Stephan Heimbach aus der vierten und fünften Mannschaft mit 2:0 Spielen durch. Das zweite Halbfinale konnten Lukas Wortmann, aus der Bezirksklassenmannschaft, und Thomas Hill aus der 6. Mannschaft gegen die Kombination Kai Lüdiger und Alexander Przybilla, die beide ebenfalls in der Bezirksklasse und in der 6. Mannschaft aufschlagen, mit 2:0 für sich entscheiden. Im spannenden Finale musste Ralf Lautsch gegen Thomas Hill, und die Mannschaftskameraden Jonas Czeslik gegen Lukas Wortmann antreten. Ralf Lautsch gelang es die beiden ersten Sätze für sich zu entscheiden, hatte im dritten und vierten Satz Matchbälle gegen den sich niemals aufgebenden Thomas Hill, konnte sie aber nicht zum Sieg verwerten. Im Entscheidungssatz musste sich Ralf Lautsch nach einer grandiosen Turnierleistung, gezeichnet von seiner vorbildlichen kämpferischen Leistung, Thomas Hill, der ebenfalls in allen Spielen dieses Turniers großartig spielte, zum Sieg gratulieren. Lukas Wortmann konnte sich im zweiten Einzel gegen seinen Mannschaftskollegen Jonas Czeslik nach vier ausgeglichenen und hochklassigen Sätzen mit 3:1 durchsetzen und so den Gesamtsieg in diesem für alle Teilnehmer in positiver Erinnerung bleibenden vereinsinternen Turnier vom TSSV durchsetzen.    

                                                                                                        

Die Gewinner des 2 er Mannschaftspokal vom TSSV Bottrop: v.l. Lukas Wortmann, Abteilungsleiter vom TSSV Bottrop Andreas Bortz, Thomas Hill.

Posted by Christian Koch

Verlegtes Spiel der dritten Mannschaft erfolgreich!

Zweiter Spieltag der dritten Herrenmannschaft

Herren Bezirksklasse: TSSV Bottrop gegen TuS 09 Erkenschwick  9:6

In dem auf den gestrigen Mittwoch verlegten Meisterschaftsspiel der dritten Mannschaft, gegen den Ligarivalen aus Oer- Erkenschwick, konnte sich das Bezirksklasseteam um Stefan Ullrich aufgrund starker Doppellleistungen über einen 9:6 Erfolg in der Paulschule am Wildenhoff freuen.
Noch ohne den noch verletzten Andre Steiner, aber dafür mit dem nach langer Verletzung wieder spielenden Stefan Ullrich ging die Drittvertretung der Bottroper Jungs von vorne hinein optimistisch in dieses Spiel.
Den Anfang machte das Doppel Jonas Czeslik/ Lukas Wortmann, welches sich im fünften Satz gegen das Doppel Kulvir Sidhu/ Sebastian Wachtel durchsetzte. Ebenfalls knapp, wenn nicht noch enger war das Doppel von Stefan Ullrich und Björn Feldeisen, sie bezwangen ihre Kontrahenten Maximilian Knieper und Michael Gronske, nach einer starken kämpferischen Leistung mit 14:12 im entscheidenden Satz. Klarer konnten die beiden Vizekreismeister der Herren-B Konkurenz im Doppel Christian Koch und Kai Lüdiger ihr Doppel gestallten. Sie besiegten Christian Notarp und Matthias Prangenberg der Gäste klar in drei Sätzen. Am oberen Paarkreuz jedoch warteten mit Maximilian Knieper der nominell stärkste Spieler der Liga auf Stefan Ullrich und Lukas Wortmann. Das bekam Lukas Wortmann in seinem ersten Einzel auch direkt in voller härte zu spüren und verlor trotz guter Leistung klar in drei Sätzen. Stefan Ullrich unterlag nach einer starken Aufholjagd sein Spiel gegen Kulvir Sidhu knapp mit 2:3 in den Sätzen. Im mittleren Paarkreuz hatte Jonas Czeslik gleich einen sehr unangenehmen Gegner. Michael Gronske hat mit seinen Aufschlägen schon so manchen Gegner zur Verzweiflung getrieben. Auch Czeslik fand gegen die schnittigen Angaben kein Mittel und musste sich am ende in drei knappen Sätzen 0:3 geschlagen geben. Im parallel laufenden Spiel hatte es Christian Koch mit Sebastian Wachtel zu tun. Der Angriffsspieler hatte aber an diesem Tag aber kaum eine Chance gegen Christian Koch und so gewann Koch 3:0, damit konnte die Führung erstmals auf 4:3 ausgebaut werden. Unten besiegte Kai Lüdiger den unorthodox spielenden Matthias Prangenberg mit 3:1. Björn Feldeisen musste sich leider dem guten Christian Notarp mit 2:3 geschlagen geben.
In der zweiten Runde der Einzel verlor Stefan Ullrich nur denkbar knapp gegen den wirklich guten Knieper mit 2:3. Und auch Lukas Wortmann machte es seinem Gegner alles andere als Leicht. Er verlor zwar 1:3 in den Sätzen, hielt aber in jedem Satz sehr gut mit. In der Mitte gelang Jonas Czeslik genau wie zuvor Christian Koch ein klarer drei zu null Erfolg gegen Sebastian Wachtel.
Christian Koch hatte es mit dem unangenehmen Gegner Michael Gronske etwas leichter als Czeslik, da er in diesem Falle das Glück hatte Linkshänder zu sein und somit mehr mit den unangenehmen Aufschlägen anfangen zu können. Dieser Vorteil reichte am Ende um im fünften Satz die Nase vorne zu haben. Er gewann 3:2.
Kai Lüdiger schaffte es Christian Notarp klar und deutlich 3:0 zu besiegen und den Punktestand auf 8 aufzufüllen.
Nun war es an Björn Feldeisen den Sack zu zu machen. Und dieser wurde seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte Matthias Prangenberg in drei Sätzen recht deutlich und machte den ersten Sieg der dritten Mannschaft in der neuen Saison perfekt.

V.l Andre Steiner, Stefan Ullrich, Jonas Czeslik, Lukas Wortmann, Christian Koch
Kai Lüdiger, Björn Feldeisen

Posted by Christian Koch in Spieltage

Ergebnisse der TSSV-Akteuere bei den Kreismeisterschaften

Am vergangenen Wochenende wurden in Recklinghausen die diesjährigen Kreismeisterschaften von DC Dream Team Recklinghausen ausgetragen. Unter den Teilnehmern tummelten sich auch einige Spieler vom nächstjährigen Austrägers des Turniers TSSV Bottrop.

Herren-A

In der Herren-A Konkurrenz nahmen Benedikt Koch aus der Bezirksliga Mannschaft und Lukas Wagner aus dem Verbandsliga Team  des TSSV teil. Beide zusammen traten auch zusammen im Doppel an. Für Benedikt Koch endete das Turnier leider recht frühzeitig in der Gruppenphase. Er unterlag dem an diesem Tag beim SC Buer-Hassel spielenden Bezirksklassespieler Matthias Sudau überraschend mit 0:3 in den Sätzen. Danach jedoch war Koch von einer Sensation nicht weit entfernt. Er unterlag gegen den mit favorisierten Philip Brosch von Marl- Hüls aus der Verbandsliga nur äußerst knapp in fünf Sätzen.
Auch Lukas Wagner konnte mit nur einem 3:1 Gruppensieg gegen Jens Müller von SuS Bertlich nicht weiter kommen. Er unterlag dem an diesem Tag stark aufspielenden Mateusz Gaffke von Buer-Hassel in fünf umkämpften Sätzen und dem Bottroper Matthias Woort ebenfalls knapp in fünf Sätzen.

Im Doppel scheiterten die beiden in der ersten Runde.

Herren-B

Bei der Herren-B Klasse, traten gleich vier Spieler des TSSVs an. Lukas Wortmann, Jonas Czeslik, Kai Lüdiger und Christian Koch probierten ihr Glück im Einzel sowie im Doppel.
In der Gruppenphase jedoch konnten sich lediglich Lukas Wortmann und Jonas Czeslik durchsetzen. Wortmann schlug Holger Vortmann von MjK Herten und Wahiddulah Osmani vom TuS Haltern jeweils klar in vier Sätzen und unterlag nur Sascha Horstig von ETG Recklinghausen in vier Sätzen. In der nächsten Runde schlug Lukas Wortmann den beim TuS Haltern spielenden Tobias Wilmering klar 3:0 und stand damit im Viertelfinale. Dort unterlag er dem späteren Finalisten Dennis Klein von Gladbeck-Süd mit 1:3 in den Sätzen.
Jonas Czeslik konnte sein erstes Gruppenspiel gegen den Routinier Wolfgang Frenzel von TTC Bottrop 47 nach einer 2:0 Satzführung nicht bezwingen. Danach jedoch bewies Czeslik Nerven und schlug Kristjian Juric von Gladbeck Süd 3:2 in Sätzen und Christoph Appel von DC Dream Team Recklinghausen 3:1. In der ersten K.o-Runde musste er sich jedoch mit 0:3 dem starken Justin Olejniczak von ETG Recklinghausen geschlagen geben.
Kai Lüdiger unterlag in der Gruppe denkbar knapp 0:3 dem Haltener Tobias Wilmering, nachdem er die ersten beiden Sätze klar führte. Das zweite Gruppenspiel verlor er gegen den späteren Sieger Julian Siebert von Herten-Disteln mit 1:3. Doch Lüdiger konnte den bei Buer-Mitte spielenden Tobias Tomschke mit 3:1 bezwingen.
Christian Koch unterlag in jedem seiner Gruppenspiele dem Gegner trotz guter Leistung mit 1:3. Er spielte gegen Sascha Olejniczak von ETG Recklinghausen, Dennis Klein von Gladbeck Süd und Fabian Augustin von Dream Team Recklinghausen.
Im Doppel scheiterten Wortmann/Czeslik im Viertelfinale an dem Doppel Maximilian Heinemann/Julian Siebert (beide Herten-Disteln) in vier Sätzen denkbar knapp.
Christian Koch und Kai Lüdiger gewannen die erste Rund klar gegen Sascha Horstig von ETG Recklinghausen und Tammo Fitzek von Buer Mitte 3:0. Das Viertelfinale war ein Freilos. Im Halbfinale trafen Sie auf den Sieger der Partie Heinemann/ Siebert und Czeslik/Wortmann. Koch und Lüdiger zeigten ihr bestes Tischtennis und rungen nach einer Kapfleitung die ihres gleichen sucht die beiden Gegner aus Herten mit 3:2 und 14:12 im Entscheidungssatz nieder. Nun standen die beiden im Finale. Dort trafen Sie auf Marc Loos und Tobias Tomschke von Buer Mitte. Dieses Doppel jedoch unterlag man nach einem 1:2 Satzrückstand im fünften Satz denkbar knapp. Das Spiel hätte spannender nicht sein können.
Alles in allem können die Akteure der Herren-B Klasse aber zufrieden mit ihrer Leistung sein.

Vizekreismeister im Doppel Herren-B
Christian Koch und Kai Lüdiger

Herren-E

In der Herren- E Konkurrenz traten auch gleich mehrere TSSV Akteure an. Die Youngsters Daniel Lüdiger, Luca Buschfort und Jan- Niklas Meiern traten zusammen mit dem Herrenspieler Ludger Koch bei dem Turnier in Recklinghausen im Einzel an. Im Doppel spielte desweiteren noch der Spitzenspieler der achten Mannschaft Rene Stubbe mit.
Ludger Koch musste sich leider schon nach der Gruppenphase von dem Turnier verabschieden, da er alle seine Spiele verlor. Zunächst zog er in drei Sätzen gegen Andreas Bartling von Hervest Dorsten den Kürzeren. Danach verlor er in drei knappen Sätzen sein Spiel gegen den späteren Gesamtsieger Cedric Franke von Germania Lenkerbeck. In seinem letzten Spiel unterlag er dem Spieler Holger Werkmeister von VfL Hüls.
Daniel Lüdiger machte es etwas besser und konnte eines seiner drei Gruppenspiele für sich entscheiden. Er gewann gegen den bei TTC BW Ückendorf spielenden Thomas Musielak in vier Sätzen. Das Nachsehen hatte er in vier Sätzen gegen Martin Capelle von ETG Recklinghausen und Sascha Lupp von VfL Hüls.
Der junge Jan-Niklas Meier hingegen konnte sich in seiner dreier Gruppe als zweiter durchsetzen uns somit in die K.o Runde vorstoßen. Er gewann gegen Marek Zielinski von Gladbeck Renfort denkbar knapp in fünf Sätzen und verlor in vieren gegen Oliver Sawicki von TTC MjK Herten.
In der ersten K.o Runde verlor er gegen den, in der Gruppenphase von Daniel Lüdiger bezwungenen Gegner Musielak, ganz knapp im Entscheidungssatz.
Luca Buschfort konnte mit gleich zwei Gruppensiegen souverän als erster der Gruppe in die K.o Phase einziehen. Mark Schidlowski von VfL Hüls wurde als erstes glatt in drei Sätzen geschlagen. Danach musste Hendrik Herfurth von TuS Haltern dran glauben. Er startete zwar als Mitfavorit, musste sich aber in vier Sätzen dem starken Luca Buschfort beugen.
In der ersten Runde hatte Buschfort ein Freilos. Im Viertelfinale unterlag er knapp in vier Sätzen dem bei TTC Horst-Emscher spielenden Guido Barra.
Auch hier kann man sagen, dass die Leistung zusammenfassend zufriedenstellend ist.

Senioren- 50

In der Klasse der Senioren ab 50 Jahren, gingen mit Jörg Meier und Martin Schardt gleich zwei Routiniere an den Start. Die Gruppenphase wurde von Jörg Meier leider nicht allzu Erfolgreich gestaltet. Er unterlag jedes seiner Spiele. Zunächst verlor er gegen Holger Schreiber vom FC Schalke 04 in drei Sätzen, danach hatte er das Nachsehen in vier Sätzen gegen Andreas Kolmar von TST Buer Mitte und zu in seinem letzten Spiel der Gruppe musste er sich in drei Sätzen Andreas Barkhane von TTC Horst Emscher geschlagen geben.
Andres lief es für Martin Schardt. Er schlug Stanislaw Wrobel von Schalke in vier Sätzen, daraufhin siegte er klar gegen Andreas Bartling von Hervest Dorsten in drei Sätzen. Sein letztes Spiel verlor er jedoch gegen den späteren Finalisten Andreas Mahl von Buer Mitte recht klar mit 0:3.
Doch im Halbfinale musste auch Martin Schardt die Segel streichen und sich dem Gesamtsieger der Klasse Holger Schreiber klar mit 0:3 geschlagen geben.

Senioren-60

In der Klasse ab 60 Jahren kann der TSSV mit Jürgen Neumann sogar einen Kreismeister stellen. Er siegte in der Gruppe klar 3:0 gegen den inzwischen bei Buer Mitte aufschlagenden Heinz Kraska und 3:2 gegen Fritz Hähnchen von Hervest Dorsten. Im Halbfinale besiegte er Rüdiger Derrix von TSC Dorsten klar mit 3:0 in den Sätzen. Im Finale ließ er dem bei TTC Hervest Dorsten spielenden Josef Pöppelbus spielenden in drei Sätzen kaum eine Chance. Der TSSV Bottrop gartuliert recht Herzlich zum Sieg des Turnieres!!!

Der TSSV bedankt sich bei allen Teilnehmern für die Präsenz und vorallem auch dem Ausrichter DC Dreamteam Recklinghausen für den reibungslosen Verlauf des Turniers!

Posted by Christian Koch in Turniere

Der zweite Spieltag für die weiteren Teams!

Herren – Kreisliga 2 – DJK Germania Lenkerbeck II – TSSV Bottrop IV 4:9

Gleich zweimal mussten die Spieler der unserer vierten Mannschaft an die Tische. In der ungeliebten Halle von Lenkerbeck spielten die Männer, um Teamkapitän Jörg „Sepp“ Meier, gegen eine Mannschaft an, die in der ersten Begegnung der Saison eine Niederlage einstecken musste. Den Grundstein zum Erfolg in Marl schafften die 3 gewonnen Doppel und die Siege in der ersten Runde vom oberen Paarkreuz von Jürgen Neumann und Martin „Charlie“ Schardt. Mit der 5:0 Führung im Rücken machte es auch nichts, dass die Begegnungen aus der Mitte von Jörg Meier und Nils König an die Gastgeber gingen. Das untere Paarkreuz trennte sich im ersten Durchgang 1:1. Stephan Heimbach konnte nicht gewinnen, aber Björn Feldeisen gewann alle Sätze eindeutig. Im Spitzeneinzel setzte sich unser Brett eins, Neumann, glatt mit 3:0 durch und stellte den 7:3 Zwischenstand her. Mit 2 Bällen im 5. Satz ging die Partie von Martin Schardt an die Gastgeber die so nochmals verkürzen konnten. Doch der knappe Erfolg von Meier und der Viersatzsieg von Nils König beendeten die Partie.

Herren – Kreisliga 2 – TSSV Bottrop IV – TTC Horst-Emscher III 9:3

Am Sonntag kam es für eine umgestellte vierte Mannschaft vom TSSV, in der heimischen Konradschule, zur Nachholbegegnung vom vergangenen Wochenende, gegen die Drittvertretung vom TTC Horst-Emscher. In diese Begegnung wurde unsere Vierte ihrer Favoritenrolle gerecht. Einmal mehr legten die starken Doppel und das obere Paarkreuz den Grundstein zum Sieg. Am Sonntag waren es Thorsten Fritsch und Rogger Bechtel, die für die  Urlauber Nils König und Stephan Heimbach aufliefen. Jürgen Neumann, der erneut im  oberen Paarkreuz ohne Spielverlust blieb 2:0, Thorsten Fritsch, 1:1, Jörg Meier 0:1, Björn Feldeisen 1:0 und Rogger Bechtel 1:0 sorgten für die Einzelpunkte beim Heimerfolg.

  Herren – 1. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop V – TTC Arminia Ückendorf 9:4

Nach dem Remis in der ersten Partie der Saison ging es für unsere fünfte Mannschaft gegen die Gäste aus Gelsenkirchen-Ückendorf.  Nach holprigem Beginn mit 2 verlorenen Doppeln, nur die Kombination von Pasqualle Ring und Franz Convent konnten ein Doppel für uns gewinnen, starteten unsere Männer mit Siegen von Uwe Lautsch und Ring, an den Brettern eins und zwei,  die Aufholjagd. Nachdem Jorge Worpenberg dem Gegner nach 4 gespielten Sätzen gratulieren musste, konnte Frank Eickholt einen Punkt im mittleren Paarkreuz für unser Team gewinnen. Nun drehte der TSSV auf. Teamchef Ralf Lautsch und Franz Convent im unteren Drittel erhöhten auf 6:3 für Team 5 vom TSSV. Uwe Lautsch, durch einen glattes 3:0, brachte den siebten Punkt auf das unser Konto. Den Gästen gelang es nochmals auf 4:7 zu verkürzen. Doch Worpenberg und Eickholt besorgten durch ungefährdete 3:0 Siege die Punkt 8 und 9.

Herren – 2. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop VI – DJK Olympia Bottrop IV 9:2

Den 2. Sieg, am 2. Spieltag, beim 2. Derby verzeichnete unsere 6. Mannschaft. Nur der an diesem Spieltag indisponierte Teamchef und Brett eins, Christian „Magic“ Meier, ging bei diesem Spiel in den Einzelbegegnungen leer aus. Drei gewonnene Doppel, Norbert Zander (2:0), Thomas Robers (1:0), Dietolf Seippel(1:0), Thomas Hill (1:0) und Alexander Przybilla (1:0) zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnten sich so gegen die Gäste aus der Boy glatt durchsetzen.

 Herren – 3. Kreisklasse 2 – TTC BW Ückendorf IV – TSSV Bottrop VII 5:5

 Eine Punkteteilung konnte sich unsere 7. Mannschaft in Gelsenkirchen erkämpfen. Beide Mannschaften konnten ein Doppel für sich entscheiden. Auch in den anschließenden Einzeln ging es ausgeglichen zu. Rene Stubbe gelang es auch an diesem Spieltag seine weiße Weste zu behalten und gewann beide Einzel im oberen Paarkreuz. Daniel Lüdiger spielte unglücklich und konnte keine Partie für seine Mannschaft gewinnen. Luca Buschfort (1:1) und Jan-Niklas Meier (1:1) stellten das, für beide Seiten, gerechte Remis sicher. Der wichtigste Mann für dieses Remis war aber eindeutig Karsten Heinze, der die Jungen nach Gelsenkirchen gefahren ist, weil sich weder ein Fahrer aus der 7. Mannschaft noch aus dem Umfeld der Spieler finden ließ.

 Jungen – Bezirksliga 1 – FC Schalke 04 II – TSSV Bottrop 10:0

Traurig war das was sich bei unserer einzigen Jugendmannschaft abspielte. Lediglich zwei der gemeldeten Spieler, Luca Buschfort und Daniel Lüdiger, waren neben dem bereit stehenden Betreuer, standen für diese Begegnung zur Verfügung. So ging dieses Spiel kampflos an die Schalker.

Posted by Christian Koch in Spieltage

Der zweite Spieltag und der erste für die Aushängeschilder des TSSV´S

2. Spieltag für die Verbandsliga Herren vom TSSV Bottrop

und der

1. Spieltag der Damen aus der Verbandsliga

 Herren – Verbandsliga 4 – TTC BW Krefeld – TSSV Bottrop 1:9

Keine Zweifel wer diesem Wochenende die stärkere Mannschaft stellt, ließ das unsere erste Mannschaft bei BW Krefeld aufkommen. Das Doppel eins der Krefelder konnte einen Erfolg über Maurizio/Lukas, unser Doppel 2, verbuchen. Danach ließen unsere Männer nichts mehr anbrennen. Die beiden weiteren Doppel, Bartosz Surzyn /Thorsten Hoffmann und Kevin Nurkowski/Lothar Paskuda, gingen glatt an den TSSV. Die Dominanz setzte sich in den Einzeln fort. Bartosz Surzyn, Thorsten Hoffmann, Kevin Nurkowski und Maurizio Agresti verbuchten glatte Dreisatzerfolge. Lukas Wagner verschlief die beiden ersten Sätze in seinem Einzel, kam dann aber wieder in die Spur und konnte die Sätze 3 bis 5 für sich entscheiden. Paskuda und erneut Surzyn beendeten die einseitige Partie mit ihren Erfolgen zum 9:1. Nach der nun folgenden Pause durch die Kreismeisterschaften, wartet mit dem TTV Hamborn 2010 ein Schwergewicht der Verbandsliga auf den neuen Tabellenführer der Verbandsliga 4.

 Damen – Verbandsliga 3 – TTVg WRW Kleve III – TSSV Bottrop 8:6

Eine starke Leistung boten unsere Damen zum Saisonauftakt der Verbandsliga bei den Aufstiegsaspiranten aus Kleve. Über drei Stunden zog sich der Kampf in dem wir zum Schluss die Heimreise mit leeren Händen antreten mussten. Nach den Doppeln stand es 1:1. Sowohl die Gastgeber wie auch der TSSV konnte eine Begegnung im Entscheidungssatz gewinnen. Melanie Langer brachte uns durch einen 5 Satzerfolg in Front. Die Führung wurde durch die Niederlage von Marina Meyer wieder ausgeglichen. Dem unteren Paarkreuz, Britta Fuchs und Sabine Maciejewski gelang es unseren TSSV mit 4:2 in Führung zu bringen. Dann kam für die Verbandsligadamen eine Schwächephase. Die folgenden 4 Spiele gingen gesamt an die Gastgeberinnen aus Kleve. So dass sich die hart erkämpfte Führung in einen 4:6 Rückstand veränderte. Obwohl Meyer auch ihre dritte Partie nicht für sich entscheiden konnte, ließ der Kampfgeist der Damen nicht nach. Fuchs und Maciejewski gelang es die Partie mit ihren Erfolgen über die Bretter 1 und 2 der Favoritinnen aus Kleve, den erträumten Punkt mitnehmen zu können. Doch in 3 knappen Sätzen ging das letzte Einzel von Meyer an die Gastgeber, die so beide Punkte am Niederrhein behalten konnten.

Posted by Christian Koch in Spieltage

Der erste Spieltag

So lief der erste Spieltag von unserem TSSV.

Herren – Verbandsliga 4 – TSSV Bottrop – TTV Falken Rheinkamp   9:4

Furios startete unsere erste Mannschaft mit drei gewonnenen Doppeln in die neue Saison. Lediglich Bartosz Surzyn und Thorsten Hoffmann gaben einen Satz ab.  Wie stark die Falken besetzt sind, konnte Surzyn feststellen, als er Jan Schrooten, Brett 2 der Falken, nach seiner denkbar knappen Niederlage im 5. Satz, gratulieren musste. Thorsten Hoffmann musste ebenfalls in den Entscheidungssatz, konnte den Satz, gegen die 1 der Gäste, aber für sich entscheiden.  Auch in der ersten Runde vom mittleren Paarkreuz musste jeweils der 5. Satz die Entscheidung bringen. Maurizio zog den Kürzeren und Kevin Nurkowski brachte unseren Farben einen weiteren Punkt zum 5:2. Lothar Paskuda, unser Brett 5, machte es schneller.  Nach drei, wenn auch zum Teil umkämpften Sätzen, stand es 6:2. Die Gäste aus Rheinkamp ließen nicht locker und brachten ihren 3 Punkt im Einzel gegen Lukas Wagner auf ihr Konto. Wagner stemmte sich gegen die Niederlage konnte aber auch nach 5 Sätzen nur noch dem Gegner gratulieren.  Im Spitzeneinzel konnte Bart Surzyn mit 13:11 im 5. Satz gegen den starken Andreas Kaiser seine 2 Niederlage an diesem Tag knapp vermeiden und den 7. Punkt für unseren TSSV einfahren. Souverän konnte Hoffmann den 2 Einzelsieg gegen die Falken einfahren. Drei klare Sätze für unsere Nr. 2 und der 8. Punkt war eingesackt. Agrestis zweites Einzel ging leider auch an die Falken die so noch einmal auf 4:8 verkürzen konnten. Nurkowski der mit seinem 2. Einzelsieg einen grandiosen Einstand bei uns gegeben hat, sorgte für das Ende der Partie, aber nicht für das Ende des Abends. Der soll, wie mir aus zuverlässiger Quelle zugetragen wurde, noch lange angedauert  haben um den Start in das neue Lebensjahr vom Thorsten angemessen zu feiern.

 

 

Herren – Bezirksliga 1 – VfL Ramsdorf II – TSSV Bottrop II   9:4

Die 2. Mannschaft hat in der Bezirksliga beim ersten Spieltag den ersten Dämpfer bekommen. Zum Auftakt gingen gegen die Reserve vom VfL Ramsdorf alle drei Doppel an die Gastgeber. Udo Schulte ter Hardt und Detlev Becker verloren als Doppel 2 denkbar knapp mit 2 Bällen Unterschied im 5. Satz. Auch Jürgen Wirzberger und Matthias Schmidt verloren den Entscheidungssatz das Doppel 3. Paul Knees und Benedikt Koch im ersten Doppel  konnten lediglich einen Satz gewinnen. Mit dem Druck eines 0:3 Rückstands ging es in die Einzel. Paul Knees kam bis in den 5. Satz gegen das Brett ein der Ramsdorfer, konnte das Spiel aber nicht mehr für sich entscheiden. Udo konnte ebenfalls nach drei zu 8 verlorenen Sätzen dem Gegner nur noch gratulieren. Detlev brachte unsere 3. Mannschaft durch einen 5 Satz Erfolg auf 1:5 heran. Doch der Ex Bottroper Norbert Konicek stellte durch einen 3:1 Sieg gegen Benedikt Koch wieder den alten Abstand her. Matthias Schmidt und Jürgen Wirzberger weckten nochmal Hoffnung bei unserer Reserve indem sie beide Begegnungen im unteren Paarkreuz für unsere Farben gewinnen konnten. Mit einem 3:6 aus unserer Sicht ging es in die zweite Runde. Schulte ter Hardt zog nach gewonnenem ersten Satz in den drei folgenden den Kürzeren und konnte das 3:7 nicht verhindern. Paul gelang es noch einmal auf 4:7 zu verkürzen. Doch leider gingen die beiden weiteren Spiele von Koch (1:3) und Becker (2:3) in der Mitte an die Gastgeber. Da nutzte es auch nichts, dass die vorgezogenen Spiele von Wirzberger und Schmidt gewonnen wurden, da sie nicht mehr in die Wertung gingen.

Leider ging mein Tipp von 9:6 für uns nicht in Erfüllung

Herren – Bezirksklasse 2 – TTC 47 Bottrop III – TSSV Bottrop III  9:7

Eine grandiose Leistung bot unsere Dritte in der Lehmkuhle gegen die Drittvertretung der `47 er. Alle unserer Spieler boten den hochfavorisierten Gastgebern einen tollen Kampf der leider nicht mit dem verdienten Punkt belohnt wurde. Nach den beiden relativ glatt verlorenen ersten Doppeln, Christian Koch und Kai Lüdiger 1:3 gegen Florian Kellermann/ Christian Borgstädt, und dem 0:3 von Thorsten Fritsch und Jörg (Sepp) Meier gegen Andre Skrzypczyk/Evgenji Bessonov, schien das Spiel seinen erwarteten Gang zu nehmen. Doch der glatte 3:0 Erfolg von Jonas Czeslik und Nils König im Doppel 3 machte unser Team mutig.  Zwar verlor Christian Koch gegen den starken Florian Kellermann mit 3:0 (9,8,9) spielte aber richtig gut. Czeslik stellte seine tolle Form durch einen nicht für möglich gehaltenen 3:1 Sieg gegen Andre Skrzypczyk unter Beweis. Thorsten Fritsch hat in allen drei Sätzen bis kurz vor Satzende gegen Borgstädt geführt konnte aber nicht in einem Satz den Sack zumachen.  Lüdiger zeigte dem Gegner nicht nur seine Noppe sondern auch eine bärenstarke Leistung. Nach klar verlorenem erstem und knapp gewonnenem zweiten Satz hatte Bessonov in den Sätzen drei und vier keine Chance mehr, und unser Männer waren wieder auf 3:4 dran. Auch Nils König war bei seinem Spiel gegen den Altmeister Wolfgang Frenzel in allen Sätzen dran, zog aber leider in allen mit 10:12 den Kürzeren.  Die starke Leistung von Jörg „ Sepp“ Meier, wurde gegen Sercan Altusaban nicht belohnt.  Sein Spiel ging mit 1:3 verloren. Tolle Leistungen boten Christian Koch und Jonas Czeslik auch in der zweiten Runde. Hatten aber gegen Skrzypczyk und Kellermann nicht das Glück auf ihrer Seite und mussten sich im Entscheidungssatz geschlagen geben. Alles schien gelaufen. `47 führte mit 8:3. Doch das Team gab nicht auf.  Durch den 5 Satz Erfolg über Borgstädt, des wie im Rausch spielenden Kai, ging es zur Aufholjagd.  Thorsten Fritsch gewann ebenfalls im Entscheidungssatz gegen Bessonov. Plötzlich nur noch 8:5.  Die `47er wankten. Meier ließ Frenzel nach knapp verlorenem ersten Satz nicht mehr den Hauch einer Chance – es stand 8:6. Der endlich wieder genesene Nils König verkürzte, durch eine extrastarke Leistung, die mit einem 3:1 Sieg gegen Altunsaban belohnt wurde, auf 7:8. Jetzt lag es am Schlußdoppel. Doch Kellermann und Borgstädt ließen den für uns nicht unverdienten Punkt leider nicht zu.

Ich war über die gesamte Partie mit dabei und möchte mich bei unseren Spielern für die tolle Leistung bedanken. Mir hat es riesigen Spaß gemacht dabei zu sein!

 

Vl. Kai Lüdiger, Jörg Meier, Jonas Czeslik, Thorsten Fritsch,

Christian Koch, Nils König

Herren – Kreisliga 2 – TSSV Bottrop IV – TTC Horst-Emscher III  verlegt auf Sonntag – 10.09.2017

Herzlichen Dank an alle Spieler unserer vierten und an die Akteure von Horst-Emscher die durch ihre  Verlegung das tolle Derby unserer dritten ermöglicht haben.

Herren – 1. Kreisklasse 2 – FC Schalke 04 IV – TSSV Bottrop V  8:8

Zum Saisonauftakt musste unsere fünfte Mannschaft nach Gelsenkirchen reisen. Obwohl unsere Mannschaft gleich auf 6! Spieler verzichten musste, gelang es unserem Team einen Punkt aus Gelsenkirchen mit zur Paulschule zu bringen. Frank Eickholt, der obwohl er zum Geburtstag musste, den kurzfristig erkrankten Pasquale Ring ersetzte, und Jan-Niklas Meier  hatten gegen das Doppel eins der Blau-Weißen keine reelle Chance. Das galt aber auch für das Doppel 2 der Schalker gegen unser Doppel eins aus den Brüdern Uwe und Ralf Lautsch. Hauchdünn im 5. Satz verlor unser Doppel 3 (das eigentlich ein Mixed war) Heike Paskuda und Alex Pryzbilla. Eickholt musste in seinem ersten Einzel im 5. Satz der Nr. 1 der Schalker den Sieg überlassen. Doch unsere Spitze Uwe Lautsch verkürzte sofort wieder durch einen 3:1 Erfolg auf 2:3. Bei ihrer Premiere im Herrentrikot konnte Heike leider nicht ihren ersten Sieg feiern und musste dem Schalker Schulz gratulieren. Der Teamchef Ralf Lautsch war es der unsere Farben wieder auf 3:4 heran brachte. Brett vier hatte gegen Ralf Lautsch im Grunde nie eine Chance. Die Nr. 5 der Schalker, Stanislaw Wrobel, gewann gegen Jan-Niklas Meier und vergrößerte wieder den Abstand auf 2 Punkte. Pryzbilla verkürzte abermals, durch einen ungefährdeten 3:1 Erfolg, auf 4:5 aus unserer Sicht. Uwe Lautsch musste im Spitzeneinzel in den 5. Satz – da ließ er sich aber nicht die Butter vom Brot nehmen und gewann standesgemäß zu 3. Eickholt konnte auch im Spiel gegen Brett 2 der Schalker nicht jubeln, und musste mit 2 Bällen unterschied im Entscheidungssatz das Spiel verloren geben. Ralf Lautsch mit 3 glatt gewonnen Sätzen brachte uns wieder an die Gastgeber heran. Nachdem Heike und Alex an den Brettern 4 und 5 ihre Spiele knapp verloren hatten schien die Begegnung zugunsten der Blauen gelaufen zu sein. Schien! Jan Niklas Mier machte durch seinen unerwarteten Sieg gegen Fleischhacker den Weg frei für das Abschlussdoppel. Die Geschwister Lautsch ließen eine gewisse Spannung aufkommen gewannen aber letztendlich völlig verdient und souverän mit 14:12 im fünften Satz.

 

Herren – 2. Kreisklasse 2 – TTG 75 Bottrop – TSSV Bottrop VI   6:9

Gleich am ersten Spieltag musste unsere 6 Mannschaft zum ersten Derby der Saison zur Korczak Schule reisen, um sich mit der TTG 75 Bottrop zu messen. Nach den Doppeln lag unsere Mannschaft mit 1:2 hinten. Norbert und Sabine, die ebenfalls erstmalig in einer unserer Herrnmannschaften antrat, zogen ebenso wie Dietolf Seippel und Alex Pryzbilla mit 1:3, den Kürzeren. Thomas Robers und Thomas Hill gelang es, als Doppel eins, durch einen Sieg mit 2 Bällen im Entscheidungssatz den TSSV auf Kurs zu halten.  Sabine Maciejewski bekam mit dem Anti Top Spieler der TTG, Christoph Kaibel, einen unangenehmen Gegner. Leider ging die Begegnung mit 0:3 verloren. Norbert Zander, 3:0 gegen Stauch, und Dietolf 3:0 gegen Becker, schafften das 3:3. Thomas R. unterlag dem Abwehrspieler Mattler der TTG mit 0:3. Alex schaffte mit seinem 5 Satz Erfolg das erneute Unentschieden. Thomas H. brachte durch seinen Sieg im Entscheidungssatz unsere Mannschaft zum ersten Mal in Front. Norbert Zander und Sabine Maciejewski mussten im oberen Paarkreuz leider den Bottroper Sportfreunden Kaibel und Stauch gratulieren. Das bedeutete, dass wir wieder mit 5:6 hinten lagen. Doch ab jetzt gab es nur noch Siege! Thomas Robers gewann glatt mit 3:0 gegen Becker. Dietolf zeigte sich als Noppenkiller durch seinen 3:1 Erfolg über Mattler. Thomas Hill landete einen Erfolg über das Brett 5 der Gastgeber, Andreas Kus. Alex Pryzbilla machte schließlich gegen Bernhard Kubitza durch seinen 3:1 Sieg den Sack zu und sorgte dafür, dass die beiden Punkte mit zur Paulschule kommen.

Was ich noch sagen wollte: Mein Tipp: 9:6 für richtig war richtig!

 

Herren – 3. Kreisklasse 2 – TSSV Bottrop VII – TSC Dorsten IV  6:4

Gleich am ersten Spieltag sorgt unserer 7. Mannschaft mit dem Sieg über den TSC Dorsten IV  für eine große positive Überraschung!  Die Doppel gingen noch an die Gäste aus Dorsten. Rene Bloch und Daniel Lüdiger wie auch Tim Helsper und Felix Pryzbilla konnten die Doppel nicht gewinnen. Doch Bloch (3:0!!) und Helsper (3:2 gegen Brett 1) gelang es die Einzel im oberen Paarkreuz zu gewinnen und so die Begegnung wieder auszugleichen. Lüdiger konnte das Brett vier der Gäste nicht stoppen doch Felix Pryzbilla stellte durch seinen 3:1 Erfolg gegen die Nr. 3 der Dorstener wieder das Remis her. In der zweiten Runde schlugen erneut unsere Spitzen Rene Stubbe und Tim Helsper zu, und behielten durch ihre 3:0 Siege ihre blütenreinen Westen. Daniel Lüdiger verpasste bei seiner knappen 2:3 Niederlage schon den Sieg zu sichern. Dafür sorgte dann Pryzbilla bei seinem 3:1 Sieg gegen die Nr. 4 der favorisierten Gäste aus Dorsten.

Ich freue mich das mein Tipp: 7:3 für die Falschen – nicht der Richtige war!

 

Herren – 3. Kreisklasse 3 – TSSV Bottrop VIII – TV Einigkeit Gladbeck II  4:6

In eigener Halle ging auch unsere achte Mannschaft in die neue Saison. Nach den Doppeln stand es 1:1. Luca Buschfort und Jan-Niklas Meier gewannen glatt mit 3:0, Manuel und Jonas verloren mit 1:3. Luca Buschfort und Jan-Niklas Meier  brachten die achte sogar durch die Siege im oberen Paarkreuz mit 3:1 in Führung. Doch die Gäste aus Gladbeck konnten durch die Einzelerfolge über Manuel und Jonas in der unteren Hälfte wieder ausgleichen. Buschfort weckte, durch seinen zweiten Einzelerfolg, 3:2 gegen das Spitzenbrett der Gäste, Hoffnungen auf einen Punkt. Doch weder Meier, noch Manuel Weiner oder Jonas Geuer gelang es den wichtigen 5. Punkt für uns zu machen.

 

Bericht von Ludger Koch

Posted by Christian Koch in Spieltage